Korn verkommt in vollen Speichern
viele Zentner ungezählt
daß die Reichen sich bereichern
während uns der Hunger quält
Kämpft, Proleten, schließt die Reihen
setzt euch [...] ...

Liederzeit: | 1930


Barkenhofflied

Hinterm Weyerberg scheint der Mond hervor
und der Nebel steigt aus dem Teufelsmoor
Wieder ist ein Tag vollbracht
und nun heisst es Gute Nacht
Gute Nacht

Mütterlein [...] ...

Liederzeit: | 1926


Es gleichet die Großstadt dem grünenden Baum
der hoch emporragt in irdischem Raum
und seine Blätter an Ast oder Zweig
sind Großstadtkinder, teils arm oder [...] ...

Liederzeit: | 1926


In der Heimat ist es schön
wo gefüllt die Kerker stehen
wo die Kinder auch im Winter
barfuß laufen wie die Sünder
oft davon zugrunde [...] ...

Liederzeit: | 1925


Am Morgen, wenn der Wächter kommt, schreck ich zusammen
Entdeckt er das Nest, dann reißt er´s mit harter Gebärde zu Boden
O im vorigen Sommer [...] ...

Liederzeit: | 1920


Weit in des Waldes schwarze Wildnis gellen
Des Eisens Klänge noch um Mitternacht
Es klopft der Schmied, es klopfen die Gesellen
Die schweren Hämmer schwingen [...] ...

Liederzeit: | 1920


Genossen, zu den Waffen
Heraus aus der Fabrik
Sprung auf, marsch marsch! Es lebe
die Räterepublik
Es lebe der Kommunismus
Es lebe die Tat
Es [...] ...

Liederzeit: | 1920


Es lebt noch eine Flamme
es grünt noch eine Saat
Verzage nicht, noch bange
Im Anfang war die Tat!

Die finsteren Wolken lagern
schwer auf dem [...] ...

Liederzeit: , | 1919


Auf, junger Tambour, schlage ein
nach Bayern da wollen wir marschieren
nach München wollen wir hinein, ja hinein
Der Stahlhelm soll unsere Waffen spüren
Am [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1919


Im Januar um Mitternacht
ein Kommunist stand auf der Wacht,
er stand mit Stolz, er stand mit Recht,
stand kämpfend gegen ein Tyranngeschlecht.

Und donnernd brüllt [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1919