Spiel: Hühner und Habicht (Hühnlein braten)


mp3 anhören CD buch

Der Hühnerhabicht ( Weihe , Kükeweih ) hat einen Holzhaufen zu errichten und tut, als schüre er Feuer. Die übrigen Spieler, welche die Hühner vorstellen, haben einander hinten angefaßt. Der Vormann (Hahn) fragt, der Kükeweih antwortet:

Kükeweih , wat hötst ( bläst) du ?
Füer
Wat schal dat Füer?
Asch brennen
Wat schal de Asch?
Messen (Messer) wetzen
Wat schölt de Messen?
Haen und Hühne den Kapp afsnyden
Se hebbt in myn Herr syn Koern gaan
Wo lang?
As en Band
Wo grott?
As en Breet
Wo bütt?
As en Drelingsschael vull Grütt
Kan´k mol dreemol üm´n Herrn synen Awen (Ofen) gaen?
Ja wul, säwen mael, wenn du em nich umstötts

Der Vormann geht mit den andern Spielern jetzt um den Holzstapel und stößt ihn endlich um. Da sucht der Kükeweih den hintersten Spieler zu haschen, woran die übrigen alle ihn zu hindern suchen.

nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) — aus Holstein , Müllenhoff 488 , vergleiche dazu Wolf´s Zeitschrift IV , 358 , Zingerle , Sitten 158 , Birlinger 127 und ähnlich bei Meier 376 aus Schwaben



Kinderspiele-Thema: (1860)
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Schlagwort: |
Region: ,



Mehr alte Kinderspiele;

Allgemein - Ballspiele - Brückenspiele - Erste Spiele - Fangen spielen - Geschicklichkeitsspiele - Hab verloren meinen Schatz - Ketten und Reihen - Klatschspiele - Kreisspiele - Gefangene Königstochter - Plumpsack - Ringel Rangel Rosen - Sieben Jahre spinnen - Wenn wir fahren auf der See - Rollenspiele - Spiele mit Händen und Füßen - Fingerspiele - Spiele mit Pflanzen - Sprachspiele - Schlüssel zum Garten - Tanz - Verstecken - Ziellaufen -