Bremer Stadtmusikanten

Ach Schatz warum bist du so traurig (Ungewollte Schwangerschaft)

Frauenlieder | Lieder über uneheliche Kinder | | 1933 |

mp3 anhören CD buch


Ach Schatz warum bist du so traurig
Ach Schatz warum bist du so traurig
und redst kein Wort mit mir, juchhe
und redst kein Wort mit mir?

Warum sollt ich denn nicht weinen
warum sollt ich denn nicht wein
und auch nicht traurig sein,. o weh
und auch nicht traurig sein

Ich trage wohl unter meim Herze
ich trage wohl unter meim Herze
ein kleines Kindelein, o weh
ein kleines Kindelein

Darum sollst du ja nit weinen
darum sollst du ja nit weinen
und auch nicht traurig sein, o weh
und auch nicht traurig sein

Denn ich will dir´s helfen ernähren
denn ich will dir´s helfen ernähren
und auch sein Vater sein juchhe
und auch sein Vater sein

Was batt mich dein Ernähren
was batt mich dein Ernähren
wenn ich mein Ehr nit han o weh
wenn ich mein Ehr nit han

Und ich wollt daß ich wär gestorben
und ich wollt daß ich wär gestorben
und wär wohl in dem Grab o weh
und wär wohl in dem Grab

Dann tät sich mein Leib verfaulen
dann tät sich mein Laub verfaulen
bis an den jüngsten Tag o weh
bis an den jüngsten Tag

Text und Musik: Verfasser unbekanntähnliche Version  aus Württemberg
in Verklingende Weisen ( Volkslieder aus Lothringen , Band III, 1933)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.