Ach Gott vom Himmel reiche (Bergreihen St. Joachimsthal)

Ach Gott vom Himmel reiche (Bergreihen St. Joachimsthal)

mp3 anhören"Ach Gott vom Himmel reiche (Bergreihen St. Joachimsthal)" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Ach Gott vom Himmel reiche
durch Christum deinen Sohn
Verleih mir gnädig gleiche
dein‘ heilgen Geist so fron
dass ich mag fröhlich singen
von dei’m göttlichen Wort
das jetzt mit Gwalt tut dringen
hervor an manchem Ort

Text: Andreas Gruber (um 1530)
Musik: auf die Melodie von „Ich will ein newes singen“, Bergkreyhen aus St. Joachimsthal
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1520)

„Der Text, welcher hier der Bergreihen-Weise untergelegt ist, mag um 1530 entstanden sein, sein Verfasser ist Andreas Gruber, welchen Namen die Anfangsbuchstaben des akrostischen Liedes ergeben. Gedruckt ist er zuerst in den Bergkreyen 1536 als Nr. 1 mit der Überschrift: „Geistliches Lied vom Wort Gottes und dem Glauben“. Im Ton, wie man singt den Bergkreyen von St. Joachimsthal: „Ich will ein newes singen.“ Ferner gedruckt 1539 in Schumanns, 1540 im Magdeburger Gesangbuch Die Melodie dazu findet sich erst bei Babst 1561. Textabdruck (14 achtzeilige Strophen) bei WK. 441. — Die zwei letzten Noten stehen im Druck um eine Stufe tiefer, was musikalisch Unsinn erzeugt und dem Schluß der zweiten Zeile nicht analog ist, was doch sein soll. — Der alte Bergreihen-Text ist nicht gefunden.“

Liederthema: ,
Liederzeit: (1530)

Region: