Liederzeit: 20. Jahrhundert

20. Jahrhundert: Volkslieder nach Zeit und historischen Ereignissen


mp3 anhören CD buch

´s Falkenauer Kreiz

Van Dorf dau kumma d´ Leit in d´ Stod za jedra Zeit In d´Arwat u in d´ Schöll, ma braucht bal des ma braucht bal söll Ma siahrt u häiat hier wos, u ma drinkt a gern a Gloß Drüm glengts uin mit´n Gella grod, sua schwengt ma holt nu in´d Stod U moncha Vetta draß van land, der gäit

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | | 1920


*** soll unsre Farbe sein (Fußballlied)

*** soll unsre Farbe sein die stolz uns *** ziert und unsern Klub jahraus jahrein zum schönsten Spiele führt Ihr woll´n wir folgen Mann für Mann im Kampf beim Fußballspiel und kommen die *** an, dann gehn sie schnell ans Spiel Drum stimmet alle freudig ein, ihr Brüder hier im Kreis wir wollen treu ergeben sein der Flagge *** Wir

Fussball-Lieder | Liederzeit: | 1920


14% Dividende

Flammen schlagen aus dem Schacht Schachthaus stürzt in Schutt und Scherben Drunten in der Grubennacht Rast der Tod und sät Verderben. Tja, wenn auch die Grube brennt Tja, wenn auch die Menschheit flennt: Sicher sind vierzehn Prozent ! Menschen frißt die heiße Glut, frißt zweihundertsechzig Herzen. Menschen wälzen sich im Blut, Menschen winden sich in Schmerzen. Tja, wenn auch die

Arbeiterlieder | Lieder der Maerzrevolution 1920 | Liederzeit: | , | 1926


Abends treten Elche aus den Dünen

Abends treten Elche aus den Dünen ziehen von der Palve an den Strand Wenn die Nacht, wie eine gute Mutter leise deckt ihr Tuch auf Haff und Land Ruhig trinken sie vom großen Wasser, darin Sterne wie am Himmel stehn Und sie heben ihre starken Köpfe lautlos in des Sommerwindes Wehn Langsam schreiten wieder sie von dannen, Tiere einer längst

Bündische Jugend | Liederzeit: , | | 1930


Abgeschmiert aus hundert Metern

Abgeschmiert aus hundert Metern Aus der alten Tante Ju Mit geschlossenem Schirm zur Erde dann hast du für immer Ruh Deine Knochen sind zerbrochen und der Schirm liegt obenauf und dann kommt der Sanka-Wagen sammelt deine Reste auf Kameraden stehn im Kreise sehen sich das Unglück an Jeder denkt dann still und leise morgen kommt gewiß ein andrer dran Und im Himmel angekommen steht

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1940


Ach all wir armen Teufel

Ach, all wir armen Teufel Aus zwanzig Nationen, Die eng in Sachsenhausens Barackenlager wohnen. Weiss keiner für wie lange, Begrenzt ist nicht die Zeit; Rings Streusand nur und Kiefern, Die Heimat, ach, so weit! Doch alles geht vorüber, Auch das geht mal vorbei, Und eines schönen Tages Sind wir alle wieder frei! Wir tragen viele Lasten, Der Tag wird Ewigkeit;

Lieder aus Konzentrationslagern | Liederzeit: | 1942


Ach wie traurig ist das Leben eines armen Kunden

Ach wie traurig ist das Leben eines armen Kunden doch an den Kleidern, an den Trittchen überall im schweren Bruch Denn die Krauter wolln nichts geben weil wir sind in dem Verband und so muß der arme Kunde ziehen fort von Land zu Land In der Herberg angekommen geht er zur Verpflegstation holt sich dort den schweren Pickus schlummert sanft auf

Vagabundenlieder | Liederzeit: | , | 1930


Ach wir haben Hunger sehr

Ach wir haben Hunger sehr Hunger sehr darum bringt das Essen her denn der Magen will was haben um sich daran zu erlaben an dem guten Haferbrei darum schafft ihn schnell herbei Text: Verfasser unbekannt Musik: auf eine Melodie aus der “Bauernkantate” von Johann Sebastian Bach in Der Kilometerstein (1934)

Bündische Jugend | Essen und Trinken | Liederzeit: | | 1930


Af Leb’n un Toit a Farband

O Lieber, wir hob’n geschloss’n af Leb’n un Toit a farband Wir steien in Schlacht wie Genoss’n Die Fone die roite in Hand Es trefft dich a koil main Getraier a koil fun dem Soine dem Hund Dan zieh ich dich arois bald fun Faier un eil dir mit Kusch’n dain Wund Un bis du gefal’n a Toiter Die Oig’n

Jiddische Lieder und Klezmer | Politische Lieder | Liederzeit: , | 1905


Alaaf Alaaf no singk ens all (Kölsche Leeder , 1931)

Alaaf Alaaf no singk ens all Alaaf de kölsche Leeder Su leev uns eß der kölsche Kall et leevs sin doch de Leeder Jo, jo, wenn no der Kölsche kann sing Leed op Kölsch ens singe su sängk sing Hätz zo bevve ahn vor Freud – faß mög hä gringe Dröm noch ens singk un jubelt all doot en Alaaf

Karnevalslieder | Liederzeit: | 1931