Liederzeit: 1870-1871 Deutsch Französischer Krieg

1870-1871 Deutsch Französischer Krieg: Volkslieder nach Zeit und historischen Ereignissen


mp3 anhören CD buch

Was kraucht dort in dem Busch herum (Kutschkelied)

Was kraucht dort in dem Busch herum Vallerie juchhe Ich glaub, es ist Napolium vallerie juchhe Was hat er rumzukrauchen dort Vallerie juchheirassa Drauf, Kameraden, jagt ihn fort Vallerie juchhe Dort haben sich im offnen Feld vallerie juchhe noch rote Hosen aufgestellt vallerie juchhe Was haben sie da rumzustehn Vallerie j uchheirassa Drauflos, die müssen wir bestehn Vallerie juche Mit

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1870


Wenn wir marschieren

Wenn wir marschieren ziehn wir zum deutschen Tor hinaus, schwarzbraunes Madel du bleibst zuhaus. Darum mein Madel, Madel, wink, wink, wink unter einer grünen Lialind sitzt ein kleiner Fink, Fink, Fink singt nur immer: Madel, wink Wenn wir einkehren kehr´n wir im Schwarzen Adler ein schwarzbraunes Mädel du schenkst uns ein Darum mein Madel, Madel, wink, wink, wink unter einer grünen Lialind sitzt

Soldatenlieder | Liederzeit: | | 1910


Wer ist der greise Siegesheld?

Wer ist der greise Siegesheld der uns zu Schutz und Wehr fürs Vaterland zog in das Feld mit Deutschlands ganzem Heer? Wer ist es, der vom Vaterland den schönsten Dank empfing? Vor Frankreichs Hauptstadt siegreich stand und heim als Kaiser ging? Du edles Deutschland, freue dich dein König, hoch und ritterlich Dein Wilhelm, dein Kaiser Wilhelm ist´s ! Wer hat

Deutschlandlieder | Soldatenlieder | Liederzeit: | | 1871


Wer schafft das Gold zu Tage

Wer schafft das Gold zu Tage? Wer hämmert Erz und Stein? Wer webet Tuch und Seide? Wer bauet Korn und Wein? Wer gibt den Reichen all ihr Brot und lebt dabei in bitt´rer Not? Das sind die Arbeitsmänner das Proletariat Das sind die Arbeitsmänner das Proletariat Wer plagt vom frühen Morgen sich bis zu späten Nacht? Wer schafft für andere

Arbeiterlieder | Politische Lieder | Liederzeit: | 1870


Wer will nicht mit nach Frankreich ziehn

Wer will nicht mit nach Frankreich ziehn wenn Wilhelm kommandiert dann heißt es avancieren den Feind zu attackieren Protzt ab! Gebt Feuer! und ladet schnell weich keiner von der Stell mit Hurra! Wenn wir an Frankreich Grenze stehn und rote Hosen sehn dann heißt es…. Wenn die Konaone blitzt und kracht das Herz im Leibe lacht dann heißt es…. Wenn

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1870


Wir sitzen so fröhlich beisammen (1926)

Wir sitzen so fröhlich beisammen und haben uns alle so lieb und wünschen im frohen Gefühle ach, wenn es nur immer so blieb Es wechseln im irdischen Leben die Tage der Freude und Lust und Tage der Sorgen und Schmerzen bewegen die menschliche Brust Nichts Ew´ges bestehet hinieden drum haltet den Augenblick fest genießet des flüchtigen Lebens solang es die Gottheit

Deutschlandlieder | Schuster | Liederzeit: | | 1871


Wir sitzen so fröhlich beisammen (1936)

Wir sitzen so fröhlich beisammen und haben einander so lieb wir heitern einander das Leben ach wenn es nur immer so blieb Es kann ja nicht immer so bleiben hier unter dem Wechsel des Monds der Krieg wird den Frieden vertreiben im Kriege wird keiner verschont Was wollen die stolzen Franzosen Wir Deutsche wir fürchten uns nicht wir stehn ja

Lieder gegen den Krieg | Schuster | Liederzeit: , | | 1815


Wir sitzen so fröhlich beisammen (Napoleon)

Wir sitzen so fröhlich beisammen und haben einander so lieb wir heitern einander das Leben ach wenn es nur immer so blieb Es kann ja nicht immer so bleiben hier unter dem Wechsel des Monds der Krieg wird den Frieden vertreiben im Kriege wird keiner verschont Was wollen die stolzen Franzosen Wir Deutsche wir fürchten uns nicht wir stehn ja

Schuster | Soldatenlieder | Liederzeit: , | | 1936


Wir tapfern Soldaten wo kriegen wir Geld

Wir tapfern Soldaten wo kriegen wir Geld auf daß wir marschieren in das weit und breite Feld auf daß wir marschieren dem Feinde entgegen auf daß wir alle Tage in der Freiheit können leben In der Freiheit zu leben, das ist unser Begehren der Franzosen, derer wollen wir uns dann schon erwehren wir wollen sie schlagen in siegreicher Schlacht wie

Soldatenlieder | Liederzeit: , , | | 1871


Wo bist du denn geblieben (Napoleon 1871)

Wo bist du denn geblieben du stolz Napoleon Das Zepter und die Krone war stets dein Eigentum Mit sechs mal hunderttausend Mann bist du herein marschiert und die meisten sind gefallen, gefangen und blessiert Bei Sedan bei Gravelotte da ging es lustig her da ritten die Franzosen die Kreuz und die Quer Und alles mußte retiriern und alles schrie Hurra,

Soldatenlieder | Liederzeit: | , | 1870



Liederzeit: 1870-1871 Deutsch Französischer Krieg