Bremer Stadtmusikanten

Wollen wir mal das Lied anfangen (Hamburger Gesellenaufstand)

Woll´n wir mal das Lied anfangen
Wie´s in Hamburg uns ergangen
Auf der Zimmerherberg.

Refrain:
Rau, rau raudideldau
Rum mit de Buddel
Ick sup di tau
Wohl auf des Krauters Kosten!

Gesellen, die gingen nach Altona raus
Lebten da in Saus und Braus
Auf des Meisters Kosten

Als sie kamen vors Altonaer Tor
Stand die Bürgerwehr davor
Wollt´ sie nicht rein lassen

Meister schickt uns eine Kuh
Und ein buntes Kalb dazu
Gesellen sollten´s versaufen

Schneidergesellen, die schickten her
Ob noch Hilfe nötig wär
Wollten uns helfen streiten

Zimmergesellen, die schickten zurück:
Wir brauchen keine Ziegenböck
Wir haben den Sieg errungen

Drum, ihr Meister, ihr Grossprahler
schickt gleich sechstausend Taler
für uns Zimmergesellen.

Weil ich habe Mut und Kraft
Gehe ich gleich auf Wanderschaft
Was schert mich denn der Krauter?

Bei dem Bauer ins Quartier
Schaff er uns gleich Wein und Bier
Schwein- und Gänsebraten.

Wollt ihr wissen, wer ich bin:
Ich bin ein Zigeunerkind
Habe Lust zum Streiten.

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Lieder der Landstrasse
Die letzten drei Strophen scheinen aus einer anderen Liedversion zu stammen ? Zigeuner ?

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Arbeiterlieder | Freiheitslieder
Liederzeit: (1850)
Schlagwort: |
Region:




IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.