Wie kommts daß du so traurig bist (1908)

Liebeskummer | | 1908

CD buch


Wie kommts daß du so traurig bist
und auch nicht einmal lachst
ich seh dirs an den Augen an
daß du geweinet hast

Und wenn ich auch geweinet hab
was gehts denn Andre an
hat mir mein Schatz was Leids getan
wenn ichs nur tragen kann

Und wer nen steinigen Acker hat
und einen zerbrochenen Pflug
und wem sein Schätzel untreu wird
der hat wohl Leid genug

Hab all mein Tag kein gut getan
kommt mir auch nicht in den Sinn
die ganze Freundschaft weiß es ja
daß ich ein Unkraut bin

Im Zupfgeigenhansl (1908)



Medien:

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.