Wenn du mich liebst kann mich der Tod nicht schrecken

Liebeskummer | | 1865

CD buch


Wenn du mich liebst kann mich der Tod nicht schrecken
denn Armor seh ich nur am Himmelsraum
Denn deine Lieb kann mich vom Tod erwecken
Liebst du mich nicht war alles nur ein Traum

 

Noten von Peter Cornelius

Noten von Wikipedia

Text und Musik: Verfasser unbekannt – die Melodie erinnert stark an das Horst-Wessel-Lied.

Der Komponist Peter Cornelius schrieb am 24. Juni 1865 an seine Braut: „Ich blieb in Berlin an einem Haustor stehen, ein volle, dicke, etwas rohe aber schöne Mädchenstimme sang zum Leierkasten….“ – und dann folgen Noten und Text des obigen Liedes.

Der NS-Musikforscher Alfred Weidemann schrieb 1936, dass das „von Cornelius mitgeteilte Lied sowohl in seinem Umfang wie auch in seinem Rhythmus , und zwar bis auf jede einzelne Note, mit dem Horst-Wessel-Lied genau übereinstimmt.“




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.