Die Sachsen zogen ein in Schleswig-Holstein

Volkslieder » Versionen

Die Sachsen zogen ein
in Schleswig-Holstein.
Sie wollten es wagen
die Schanzen zu belagern
Und schossen darein
und nahmen sie ein

Und der Hauptmann voll Mut
sprach: Wir fürchten kein Blut
Schleswig-Holstein wir nicht lassen
und wenns Blut flöß auf den Straßen
Und wir lassen nicht
Schleswig-Holstein im Stich!

Und ein sächsscher General
kommandierte: Schlaget an!
Wir müssen sie nehmen
und kost‘ es das Leben
Mit Feuer und Schwamm
schießen wir sie zusamm’n

Drum, ihr Brüder, stoßet an:
Hoch lebe der General:
Kronprinz Albert soll leben,
der die Schanzen tät nehmen
Und jeder Offizier!
tapfre Sachsen sind wir.

Text: Verfasser unbekannt
Musik: Die Franzosen brachen ein
in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 363, Anmerkungen: mündlich überliefert)

.