Elbe

Elbe: Volkslieder, Reime, Gedichte

An der Elbe Strand liegt mein Vaterland
Unten in der Elbe schwimmt ein Krokodil
Als im Jahre Pifftabak die Elbe brannte
In Hamburg an der Elbe
Auf der Elbe bin ich gefahren
Draußen auf der Elbe schwimmt ein Krokodil
Stadt Hamburg in der Elbe Auen
Stadt Hamburg an der Elbe Auen (1890)
Dat geit hier jegen den Samer
Aus aus aus ist´s mit mir

Dat geit hier jegen den Samer

Dat geit hier jegen den Samer Jegen de leve Samertiet. De Kinderken gan spelen An dem Dale, dat sprak ein Wief Ach Mömken, mien leve Moder Mochte ik aldar gan Dare ik höre de Pipen Und de leven Trummen schlan? Och neen, min Dochter nichten dat Du schalt, du schalt schlapen gan. Och Mömeken min, […]

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 1730


An der Elbe Strand liegt mein Vaterland

An der Elbe Strand liegt mein Vaterland lieb´s von ganzer Seele aber meine Kehle ist zu Haus am Rhein dürstet nur nach Wein Wem es Freude schafft trinke Bruderschaft mit den kalten Fröschen meinen Durst zu löschen hol ich mir vom Rhein lebenswarmen Wein Spricht ein kluger Mund Wein sei nicht gesund ei! so trink […]

Heimatlieder | Trinklieder | 1827


Aus aus aus ist´s mit mir

Aus aus aus ist´s mit mir und mein Haus, Haus, Haus hat kein Tür und mein Tür, Tür, Tür hat kein Schloß und mein Schatz bin ich los und mein Tür hat kein Schloß und mein Schatz bin ich los Aus aus aus ist´s mit mir in dem ganzen, ganzen Revier wenn die Elbe, Elbe […]

Liebeskummer | 1845


Bombaratschi dara Bombaratschi dara

Bombaratschi dara! Bombaratschi dara! Bombaratschi! Bombaratschi! Rewelutschion! Bomsvalera! Wir brauchen keinen König mehr! Bomsvalera! Wir brauchen ihn nicht mehr! Ça! Ça! Rewelutschion! Text und Musik : anonym , als „Die Bauernmarseillaise von 1848“ 1907 / 1908 in „Niedersachsen“, Jg. 13 – mit einem plattdeutschen Kommentar von „Heidjer“, in dem es u. a. heißt: 1848 „köm mit […]

Freiheitslieder | Soldatenlieder | 1849


Das schönste Land in Deutschlands Gauen (Sachsenlied)

Das schönste Land in Deutschlands Gauen bist Du, mein Sachsenland gesegnet, herrlich anzuschauen beschützt von Gottes Hand Wie leuchtet Deiner Krone Glanz Du edle Perl‘ im deutschen Kranz Glück auf! mein Sachsenland Der Bürger und der Bauersmann der Adel, der Soldat die stehen alle freundlich da und reichen sich die Hand. Sie lieben Dich, mein […]

Heimatlieder | Landeshymnen | 1857


Stolz eilt es durch die hohen Meereswogen (Brand der Austria)

Stolz eilt es durch die hohen Meereswogen ein Dampfboot dessen Name Austria Von Hamburg kommt es rasch daher gezogen es ist bestmimt nach Nordamerika Bewohnt mit vielen lieben Menschenseelen Gar mancher, der verläßt sein Vaterland und niemand ahnet, daß er sollte wählen den Tod des Meeres oder Tod durch Brand Soeben war die Mittagszeit verflossen […]

Auswandererlieder | Balladen | Moritaten | 1858


Hurra du stolzes schönes Weib hurra Germania

Hurra, du stolzes, schönes Weib Hurra, Germania Wie kühn mit vorgebeugtem Leib Am Rheine stehst du da Im vollen Brand der Juliglut Wie ziehst du risch dein Schwert Wie trittst du zornig frohgemut Zum Schutz vor deinen Herd! Hurra, hurra, hurra Hurra, Germania Du dachtest nicht an Kampf und Streit in Fried´ und Freud´ und […]

Deutschlandlieder | 1870


Unten in der Elbe schwimmt ein Krokodil

Unten in der Elbe schwimmt ein Krokodil ist doch wohl dasselbe was auch schwamm im Nil Was will es nur hier solch ein böses Tier Unten in der Elbe da schwimmt ein Krokodil Es strampelt mit den Beinen und weiß nicht, was es will Bitte jehn sie rechts und bitte jehn sie links denn so´n […]

Scherzlieder | 1890


Mein Schatz ist Kapitän auf der deutschen Flott

Mein Schatz ist Kapitän auf der deutschen Flott´ auf seinem Schiffe wehen Fahnen schwarz-weiß-rot ist er nicht auf Deck, ist der Tumult groß keiner tut dann seine Pflicht, legt die Händ´ in Schoß Auf der See, o Wonn´ und Lust, holdia hebt sich hoch und stolz die Brust, holdia ziehen auch die Stürme an dem […]

Lieder zur See | 1900


Des Abends wenn ich früh aufsteh (Verkehrte Welt)

Des Abends, wenn ich früh aufsteh, o weh Des Abends, wenn ich früh aufsteh des Morgens, wenn ich zu Bette geh o weh, o weh, o weh Hurrah! So heiz ich den Ofen wohl in das Feuer und schlage die Suppe wohl in die Eier Nun nehm ich die Stube und kehre den Besen, und tue die […]

Scherzlieder | 1905