Morgen morgen wirds was geben

Home » Weihnachtslieder »

Morgen morgen wird’s was geben
Morgen Morgen welch ein Leben
Morgen Gustchen freue dich
sieh nur, sieh wie freu ich mich
Lustig spring die Kreuz und Quer
Hüpfe, als obs Maitag wär

Morgen wird noch mehr gesprungen
wird das frohste Lied gesungen
dann ist Freude überall
und weißt du warum das all?
zweimal werden wir noch wach
Heissa dann ist’s Weihnachtstag

Morgen wird laut vorgelesen
Wer da gut und brav gewesen
Hei ich glaube daß ich’s war
Täfelchen o macht es wahr
Ach dann freuet Mutter sich
Alles Alles liebet mich

Schön wird dann die Stube strahlen
Schöner als kein Maler malen
Und ich nicht beschreiben kann
Alles  lachet dann uns an
Gustchen laß uns fröhlich sein
Immer brav und fröhlich sein

Text:  Unter dem Titel „Fritzchens Weihnachtsfreude“ in „Hamburgischer Kinderalmanach auf das Jahr 1783“, Verfasser unbekannt, unterschrieben „Ein Ungenannter“, Gedruckt steht dieses Lied zuerst in Joachim Heinrich Campe ´s Kleiner Kinderbibliothek 1779–82,  dann in Campes Kinderbibliothek mit Melodien bei dem Klavier zu singen , 1787 , Johann Friedrich Reichardt.
Musik: Von Joh. Phil. Kirnberger 1783 und von Joh. Friedr. Reichardt (Lieder für Kinder, III, 1787, S. 11).
Das Lied diente dann als Vorlage für Morgen Kinder wirds was geben , dessen Text 1795, also wenige Jahre später  entstand.

Liederthema:
Liederzeit: vor 1780 : Zeitraum:
Schlagwort:
Orte:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Der Text von „Morgen Kinder wirds was geben“ steht zuerst 1795 in „Lieder zur Bildung des Herzens (2. Auflage) und ist die Nachbildung eines wenige Jahre älteren Liedes Weihnachtsliedes „Morgen Morgen wird’s was geben“, aus dem ganze Liedzeilen übernommen wurden. Die erste Melodie auf „Morgen Kinder wirds was geben“  ... weiter lesen

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API