Lieddichter: Novalis

..

Der Sänger geht auf rauhen Pfaden
Zerreißt in Dornen sein Gewand
Er muß durch Fluß und Sümpfe baden
Und keins reicht hülfreich ihm die Hand

Lob der Musik | | 1801