Novalis von A - Z ..

Auf grünen Bergen wird geboren der Gott, der uns den Himmel bringt die Sonne hat ihn sich erkoren dass sie mit Flammen ihn durchdringt Er wird im Lenz mit Lust empfangen der zarte Schoß quillt still empor und wenn des Herbstes Früchte prangen, springt auch das gold’ne Kind hervor Sie legen ihn in enge Wiegen ... Weiterlesen ... ...

Trinklieder | Liederzeit: | 1801


Der Sänger geht auf rauhen Pfaden Zerreißt in Dornen sein Gewand Er muß durch Fluß und Sümpfe baden Und keins reicht hülfreich ihm die Hand Einsam und pfadlos fließt in Klagen Jetzt über fein ermattet Herz Er kann die Laute kaum noch tragen Ihn übermannt ein tiefer Schmerz Ein traurig Los ward mir beschieden Ich ... Weiterlesen ... ...

Lob der Musik | Liederzeit: | 1801


Wenn ich ihn nur habe wenn er mein nur ist wenn mein Herz bis hin zum Grabe seine Treue nie vergißt weiß ich nichts von Leide fühle nichts als Andacht, Lieb und Freude Wenn ich ihn nur habe, laß ich alles gern folg´ an meinem Wanderstabe treu gesinnt nur meinem Herrn Lasse still die Andern ... Weiterlesen ... ...

Geistliche Lieder | Grabgesänge | Liederzeit: | 1800