Mörike von A - Z ..

Ach, wenns nur der König auch wüsst wie wacker mein Schätzelein ist! Für den König, da ließ er sein Blut für mich aber ebenso gut Mein Schatz hat kein Band und kein Stern kein Kreuz wie die vornehmen Herrn mein Schatz wird auch kein General hätt‘ er nur seinen Abschied einmal. Es scheinen drei Sterne ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Geistliche Lieder | Trauerlieder | Liederzeit: | 1838


Es schlägt eine Nachtigall an einem Wasserfall und ein Vogel ebenfalls, der nennt sich Wendehals: Johann Jacob Wendehals. Dreistimmiger Kanon nach Eduard Mörike (1804 – 1875) Melodie: von Anfang des 19. Jahrhunderts ...

Kanons | Liederzeit: | 1875


Früh, wann die Hähne krähn eh die Sternlein verschwinden, muß ich am Herde stehn muß Feuer zünden. Schön ist der Flammen Schein es springen die Funken; ich schaue so drein in Leid versunken. Plötzlich da kommt es mir treuloser Knabe, daß ich die Nacht von dir geträumet habe. Träne auf Träne dann stürzet hernieder; so ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1870


Wie heisst König Ringangs Töchterlein? Rohtraut, Schön-Rohtraut. Was tut sie denn den ganzen Tag da sie wohl nicht spinnen und nähen mag? Tut fischen und jagen O dass ich noch ihr Jäger wär Fischen und jagen freute mich sehr. Schweig stille, mein Herze! Und über eine kleine Weil Rohtraut, Schön-Rohtraut, so dient der Knab auf ... Weiterlesen ... ...

Balladen | Liebeslieder | Liederzeit: | 1838