Bremer Stadtmusikanten

Stimmt an mit hellem hohen Klang

| 1811

Der Text von „Stimmt an mit hellem hohen Klang“ entstand nach einem längeren Neujahrsgedicht, mit dem Matthias Claudius den Jahrgang 1773 des Hamburg-Wandsbecker Boten eröffnete und das mit den Worten beginnt: “Es war erst frühe Dämmerung”. Der Text wurde dann erneut abgedruckt im Göttinger Musenalmanach für 1774. Die Umgestaltung des Textes ist vermutlich von Methfessel.
Musik: Die Melodie stammt von dem Hamburger Albert Methfessel, er komponierte sie in der „Franzosenzeit“, 1811. Zumeist wird das Lied überschrieben mit “Deutsches Weihelied”
Das Lied war in Preußen vor dem ersten Weltkrieg für den Schulunterricht in der sechsten Klasse vorgeschrieben.
Es war Teil der Kriegserziehung im Kaiserreich .

mp3 anhören CD buch






"Stimmt an mit hellem hohen Klang" im Archiv:

Es ruht versenkt an stillem Ort

Es ruht versenkt an stillem Ort Tief unter Urwalds Eichen Ein teurer, bergentrückter Hort Ein Wunschhort ohnegleichen Da liegt Herrn Wotans Runenspeer Dabei Frau Friggas Spule Dort blinkt der Becher, goldesschwer Des Königs Ring von Thule Der Amalungen weißer Schild Das Schwert Herrn Karls, das scharfe Leis tönet, wie verträumt, so mild Des Vogelweiders Harfe […]

Euch deutschen Frauen keusch und rein

Euch, deutschen Frauen , keusch und rein euch soll mein Lied erklingen Und schaut ihr heitern Blickes drein ist reich belohnt mein Singen Der Lande hab ich viel gesehn hat manche mir gefallen doch was mir Liebes auch geschehn euch lob ich mir vor allen. Was mag so hold und züchtig sein und was so […]

Lasst tönen laut der Arbeit stolze Lieder

Laßt tönen laut mit hellem Klang der Arbeit stolze Lieder der Unterdrückten Freiheitssang hall Echo weckend wieder Die Welt ist unser Vaterland wir kennen keine Schranke von Feld zu Fels, von Strand zu Strand fliegt unser Lichtgedanke Der Mensch trägt in sich selbst den Wert ihn gibt nicht Amt und Titel und höher als ein […]

Diogenes lag vor der Stadt Korinthus in der Sonne

Diogenes lag vor der Stadt Korinthus in der Sonne und schmauchte sein Kartoffelblatt mit philosophischer Wonne Da täten Stutzer aller Art dahin des Weges schwenzeln, um unsern alten Knasterbart zu necken und zu hänseln Der hört mit voller Seelenruh die Witzelein beissend, kehrt ihnen nur den Rücken zu die rechte Mitte weisend Da kam auch […]

Heil Braunschweig du mein Vaterland

Heil Braunschweig du mein Vaterland hoch seist du mir gepriesen Du Heimatflur und Liebesband der Sachsen und der Friesen Wo ist ein Land im deutschen Reich vor dem du müßtest weichen Dem du nicht ganz an Ehren gleich und gleich an Heldenstreichen Ja, Vaterland, dein Ruhm erklang in Liedern und in Sagen aus mancher Zeit […]

Lieder in Volksschulen zu singen

Von den Liedern deren Einübung durch unsere Verfügung vom 13. April 1887 II A 3776 für die Volksschulen unseres Bezirkes angeordnet worden ist, haben sich einige als wenig beliebt erwiesen, während anderseits in diesem Liederverzeichnis manche schöne neuere Lieder nicht enthalten sind. Wir haben daher den Liederkanon geändert und bestimmen hierdurch, daß in Zukunft die […]


Mehr zu "Stimmt an mit hellem hohen Klang"