Jahrgang 1820-1830

Allmers

Hermann Ludwig Allmers

Hermann Ludwig Allmers wurde als als einziges Kind wohlhabender Eltern am 11. Februar 1821 in Rechtenfleth geboren, wo er am 9. März 1902 auch starb. auf. Seine Mutter war eine Pastorentochter aus Sandstedt, der Vater der Sohn einer angesehenen Osterstader Bauernfamilie. Allmers war gegen Ende des 19. Jahrhunderts Schriftsteller sehr bekannt, ist aber heute außerhalb Nordwestdeutschlands weitgehend vergessen.

Büchmann

Büchmann, August Methusalem Georg

Der Philologe August Methusalem Georg Büchmann  war der Herausgeber von „Geflügelte Worte. Der Zitatenschatz des Deutschen Volkes“ Er wurde am 4. Januar 1822 in Berlin geboren; er starb am 24. Februar 1884 in Schöneberg.

Dieffenbach

Georg Christian Dieffenbach

Der Pfarrer, Dichter und Erbauungsschriftsteller Georg Christian Dieffenbach wurde am 4. Dezember 1822 in Schlitz (Vogelsbergkreis, Oberhessen) als Sohn des dortigen Dekans und Stadtpfarrers geboren. Dieffenbach studierte ab 1840 in Gießen Theologie und besuchte das Predigerseminar in Friedberg. 1845 nahm er eine Stelle als Lehrer an einer Erziehungsanstalt für Knaben in Darmstadt an. 1847 wurde er Generalvikar in […]

Dortu

Max Dortu

Johann Maximilian Dortu wurde 1826 in Potsdam geboren und starb am 31. Juli 1849 in Freiburg im Breisgau. Er kam aus einer nach Preußen umgezogenen Hugenottenfamilie. Dortu besuchte in Potsdam die Grand École und legte 17jährig dort sein Abitur ab. In Berlin und Heidelberg studierte er Rechtswissenschaft und arbeitete kurzzeitig als Auscultator am Potsdamer Stadtgericht. Im März […]

Eichrodt

Ludwig Eichrodt

Der richterliche Beamte und spätere Oberamtsrichter Ludwig Eichrodt wurde am 2. Februar 1827  in Durlach  bei Karlsruhe geboren und starb an seinem 66. Geburtstag 1892  in Lahr . Der Sohn eines Ministerialbeamten und Innenministers erfand gemeinsam mit seinem Studienfreund Adolf Kußmaul die Figur des schwäbischen Dorflehrers Gottlieb Biedermeier , nach der später eine ganze Epoche benannt wurde. Eichrodt […]

Felix Dahn

Felix Dahn

Felix Dahn (auch Ludwig Sophus ) wurde am 9. Februar 1834 in Hamburg geboren und starb am 3. Januar 1912 in Breslau. Der Professor für Rechtswissenschaften war auch Schriftsteller und Historiker. Bereits in den 1860er Jahren brachte er es auch zum Hausautor der Gartenlaube, der damals mit weitem Abstand auflagenstärksten deutschsprachigen Zeitschrift. In ihr veröffentlichte […]

Friedrich Schneider

Schneider, Paul Friedrich

Männergesangskomponist, geb. 18. Juli 1821 zu Schweinfurt, Schüler Spohrs im Violinspiel, war Theaterkapellmeister in Mainz und Wiesbaden, starb 6. Jan. 1866 als Kantor und Musikdirektor in Schweinfurt. Er schrieb Männerchöre (allgemein bekannt „Wir sind von einem flotten Schlag“, „Deutsches Lied“), Lieder für eine Singstimme etc  … in: Meyers Konversationslexikon, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Heitemeyer

Ferdinand Julius Heitemeyer

Ferdinand Julius Heitemeyer wurde am 10. Februar 1828 in Paderborn als Sohn eines Spinettfabrikanten und Orgelbauers geboren. Eine Mutter hatte er auch. Der Vater starb als Heitemeyer noch ein Kind war. (1839). Nach dem Studium der Philosophie, Philologie und Theologie in Münster und Paderborn wurde er 1853 zum Priester geweiht. Anschließend war er über sieben Jahre Kaplan in […]

Johann Heinrich Lützel

Lützel, Johann Heinrich

Johann Heinrich Lützel (1823-1899): Lützel: Musiker, insbesondere Kirchen- und Volksliedercomponist sowie -herausgeber, der Organisator des Pfälzer Gesangvereinswesens, wurde am 30. August 1823 im Dorfe Iggelheim bei Speyer geboren. „Heinrich muß Lehrer werden!“ entschieden die Berater über seine Zukunft, als er in der Volksschule des freundlichen Heimatsorts schön vorwärtskam und seine deutliche Anlage für Musik beim […]

Kalisch

David Kalisch, 23.2.1820 in Breslau – 21.8.1872 in Berlin, Gründer des Kladderadatsch