Bremer Stadtmusikanten

Glück auf der Steiger kommt

| 1740

Glück auf der Steiger kommt“ ist ein Bergmannslied, das seit etwa 1740 in verschiedenen Varianten überliefert, meist als „Glück auf Glück auf der Steiger kommt“ gesungen wird, ursprünglich auch „Wacht auf wacht auf“.

Ludwig Erk bringt in Deutscher Liederhort drei (!) Melodien, wobei zwei ( ohne „bei der Nacht“) im 3/4-Takt aus dem Odenwald und von der Bergstrasse ( Weinheim ) stammen , eine ( Mit „bei der Nacht“) im 4/4-Takt ist die bekannte und durch ganz Deutschland verbreitet. Sie soll schon um 1700 im Bergliederbüchlein in Freiberg gedruckt worden sein.

Der Zusatz „Bei der Nacht“ nach den ersten beiden Zeilen einer jeden Strophe taucht in vielen frühen Fassungen nicht auf. Eventuell ist er beim Marschieren und gleichzeitigen Singen von den Singenden hinzugefügt und beibehalten worden. Das ständig wiederholte „Alleweil bei der Nacht“ bzw. „Bei der Nacht“ ist Bestandteil von Jägerliedern.

Die Strophen 3 und 4 sind laut Erk schon um 1533 bekannt gewesen:
Die Bergleut sein / so hübsch und fein /
sie hauen das feinste Gold / aus festem Gstein
Der Eine haut Silber / der Andre Gold /
und dem schwarzbraunen Mägdelein / dem sein sie hold

mp3 anhören CD buch






"Glück auf der Steiger kommt" im Archiv:

Zupfgeigenhansl

Der „Zupfgeigenhansl“ ist der Name eines berühmten Liederbuchs des Wandervogels und der Jugendbewegung. Es wurde erstmals Ende 1908 , Anfang 1909 von Hans Breuer herausgegeben. Der Name der Liedersammlung bezieht sich auf die „Zupfgeige“ (Gitarre) bzw. die unter den Wandervögeln beliebte Gitarrenlaute. Nach diesem Volkslied – Klassiker hat sich die Musikgruppe Zupfgeigenhansel benannt. Der Zupfgeigenhansl (Ausgabe […]

Glück Auf ! Ihr Bergleut jung und alt

Glück Auf ! Ihr Bergleut jung und alt seid frisch und wohlgemut Erhebet eure Stimme bald Es wir noch werden gut Gott hat uns eins die Gnad gegebn Daß wir vom edlem Berwerk lebn drum singt mit uns der ganze Hauf:n Glückauf! Glückauf! Glückauf! Glück Auf ! Dem Steiger sei´s gebracht sein Anspruch werden schön […]

Glück

Viel gesucht und oft besungen: in vielen Volksliedern geht es um das “ Glück „. Ob im bekannten Bergarbeiterlied „Glück auf der Steiger kommt“ oder in Kinderreimen.

Wach auf wach auf der Steiger kommt!

Wach auf, wach auf! Der Steiger kommt! Er hat sein Grubenlicht schon angezündt Hats angezündt, es gibt einen Schein Damit fährt er wohl aus und ein. Die Bergleut die seind hübsch und fein Sie hauen das Erz aus festem Gestein. Der eine haut Silber, der Andere rothes Gold Dem schwarzbraunen Mägdelein dem seind sie hold. […]

Glück auf Glück auf der Steiger kommt

Glück auf! Glück auf! Der Steiger kommt! Und er hat sein helles Licht (bei der Nacht) schon angezündt. Hat´s angezünd´t es gibt ein Schein Und damit so fahren wir (bei der Nacht) ins Bergwerk ein Die Bergleut sein so hübsch und fein sie graben das feinste Gold (bei der Nacht) aus festem Gstein Der eine gräbt  Silber […]

Deutsch ist die Saar deutsch immerdar

Deutsch ist die Saar, deutsch immerdar und deutsch ist unseres Flusses Strand und ewig deutsch mein Heimatland mein Heimatland Deutsch schlägt das Herz stets sonnenwärts deutsch schlug´s, als uns das Glück gelacht deutsch schlägt es auch in Leid und Nacht in Leid und Nacht Deutsch bis zum Grab, Mägdlein und Knab´ deutsch ist das Lied und […]


Mehr zu "Glück auf der Steiger kommt"