Kumm Kumm Bibele (1880)

Tanzliedchen aus dem Elsaß

Volkslieder » Kinderlieder »

Kumm Kumm Bibele

Kumm, kumm, Bibele, bi !
Will d’r ä Hanfele z’frässe gä
Ha di‘ hit no niäne g’sä
kumm, kumm, Bibele, bi !

Tanzliedchen aus dem Elsaß. Weckerlin II, S. 100
Andere Lesart.

Komm, komm, Bibbele, komm!
Hab dich schon so lang nit g’sehn
will dir ein Hämpfele Fressen gebn,
komm, Bibbele, komm!

bei Stöber, Nr 90

Beide Fassungen in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1849 „Das Hühnchen (Kücklein)“)
bi — bei;  gä — geben; Hit = heut; no niäne = noch nichts; Hämpfele = Handvoll

.