Bremer Stadtmusikanten

Könntet Leute ihr doch sagen (Wer Kaspar Hauser war)

Könntet Leute ihr doch sagen
Wer dieses Kind wer Kaspar Hauser war
Laßt euch alle, alle fragen
damit die Untat werde offenbar

Wer war´s die er Mutter nannte
wenn dieses Weib man Mutter nennen darf
das den eignen Sohn verbannte
und ihn in den finstern Kerker warf

Pfingsten traf das arme Wesen
in Nürnberg anno 28 ein
trug nen Brief, darin zu lesen
daß Scholisché er gerne wollte sein

Ach so viel man sich auch mühte
um den Findling, der so blaß und stumm war
traurig blieb er im Gemüte
wenn er auch durchaus nicht stumpf und dumm war

Flüsternd sprach man, daß seine Stirne
bestimmet sei für einer Krone Zier
doch mit teuflischem Gehirne
macht man aus diesem Knaben fast ein Tier

Später stach ein Ungenannter
Kerl in Ansbach unsern Kaspar tot
er starb als ein Unbekannter
sein blaues Blut färbt dort die Erde rot

Hat kein Fürst ne Trän vergossen
durch die vielleicht der Menschheit werde klar
weshalb denn dieses Blut geflossen
und wer der arme Junge wirklich war?

Fünfundzwanzig Silbergroschen
gern zahl ich dem , der mir den Namen nennt
doch andere werden Gold für geben
daß keiner jenen Kaspar Hauser kennt

Text und Musik: Verfasser unbekannt – 1834
Bänkellied auf Kaspar Hauser
in: Ich möcht ein solcher werden wie,,, (Suhrkamp, 1979)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Moritaten
Liederzeit: (1834)
Schlagwort: | |
Region: