Bremer Stadtmusikanten

In meinem Schlosse ist´s gar fein (Die Donaunixe)

Liebeslieder | , | | | 1798 |

In meinem Schlosse ist’s gar fein
Komm Ritter kehre bei mir ein
Mein Schlößchen ist gar schön gebaut
Du findest eine reiche Braut

Du weißt es nicht wie gut ich bin
Mein Herz hegt sanften Liebessinn
Viel Freier buhlen nah und fern
Und wünschen mich zum Weibchen gern

Was helfen alle Freier mir
Mein Liebessinn steht nur nach dir
Nur deine Braut wünscht ich zu seyn
Komm lieber Ritter komm herein

Text: Aus dem romantisch-komischen Volksmährchen „Das Donauweibchen“ von K. F. Hensler
Musik von Ferdinand Kauer
in: Die Volkslieder der Deutschen (1834)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.