Liederlexikon: Das Donauweibchen

| | 1798

mp3 anhören CD buch

Das Donauweibchen – Ein romantisch-komisches Volksmährchen mit Gesang – in drei Aufzügen, nach einer Sage der Vorzeit für die k. k. priv. Marinellische Schaubühne von Karl Friedrich Hensler. Die Musik ist von Herrn Ferdinand Kauer, Musikdirektor. Wien. Bey Joseph Kamesina. 1798.
Personen: Ritter Albrecht von Waldsee, Hartwig, Graf von Burgau , Bertha, seine Tochter, Fuchs, Albrechts Waffenknecht, Kasper Larifari, Zechmeister zu Waldsee, Minnewart, Meistersänger auf Hartwigs Burg, Jungfrau Salome, Berthens Erzieherinn, Ritter Hans von Biberach, Elisabeth, seine Schwester, Ritter Alwart von Kaufingen, Junker Bodo von Triesniz, Fräulein Hedwig von Lindenhorst, Bruno, Hartwigs Burgvogt, Hulda, das Donauweibchen (Mehr)



"Das Donauweibchen" im Archiv:

In meinem Schlosse ist´s gar fein (Die Donaunixe)

In meinem Schlosse ist’s gar fein Komm Ritter kehre bei mir ein Mein Schlößchen ist gar schön gebaut Du findest eine reiche Braut Du weißt es nicht wie gut ich bin Mein Herz hegt sanften Liebessinn Viel Freier buhlen nah und fern Und wünschen mich zum Weibchen gern Was helfen alle Freier mir Mein Liebessinn steht nur nach dir Nur

Ein Weibchen ist ein Quodlibet

Ein Weibchen ist ein Quodlibet Heut so und morgen so Sie ist wie sich das Fähnchen dreht Bald traurig und bald froh Sie lacht sie weint aus einem Sack Dem Manne oft zum Schabernack Und doch ist ein Weibchen ich sag es mit Grund Das lieblichste Ding auf dem Erdenrund Ja wär kein Weibchen in der Welt Wo wären wir

Dem Teufel verschreib ich mich nicht

Dem Teufel verschreib ich mich nicht Das wär wider Gewissen und Pflicht Denn mlt dem verteufelten Geld Wird mancher verzweifelt geprellt Was nützet mir Reichtum und Ehr Wenn ich bei dem Teufel einst wär? Da müßt ich bei’m Humpen voll Wein Vom Teufel Herr Bruder gar sein Ich lebe fein lustig beim Schmaus Und lache den Teufel brav aus Und

Mehr zu "Das Donauweibchen"