Bremer Stadtmusikanten

Ich denke dein wenn durch den Hain (Andenken)

Abschiedslieder | , | | 1802 |

Ich denke dein
Wenn durch den Hain
Der Nachtigallen
Akkorde schallen
Wann denkst du mein?

Ich denke dein
Im Dämmerschein
Der Abendhelle
Am Schattenquelle!
Wo denkst du mein?

Ich denke dein
Mit süßer Pein
Mit bangem Sehnen
Und heißen Tränen!
Wie denkst du mein?

O denke mein,
Bis zum Verein
Auf besserm Sterne!
In jeder Ferne
Denk ich nur dein

Text: Matthison vor 1800  – (1761-1831) – zuerst in der Flora . Deutschlands Töchtern geweiht , Tübingen 1802 , aber schon den 1790er Jahren entstanden.
Musik: Felix Mendelssohn  (1809-1847)  – auch sonst vielfach vertont
in: — Als der Großvater die Großmutter nahm (1885) —

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.