Bremer Stadtmusikanten

Ich bekomm einmal einen traurigen Brief

Ich bekomm einmal einen traurigen Brief
von dere herzallerliebsten mein
daß sie mit einem andern verbunden sei
dringt so tief in das Herzchen mein

„Ach Schatz was hab ich erfahren von dir
du wollst abscheiden von mir“
„Das haben die falschen Zungen getan
die belügen mich und dich“


„O falsche Zunge, verlogener Mund
betrogen hast du mich
weißt du nicht, daß Gott dich strafen tut
aber glaub es nur sicherlich


Ich verhoffe noch einmal reich zu werden
aber nicht an Geld und Gut
wenn mir Gott tut schenken das ewige Leben
so bin ich schon reich genug


Das ewige Leben bringt Glück und Segen
einen schönen Schatz dazu
nun adje, mein herztausendes Schätzelein
lebe wohl, schlaf in guter Ruh“

Text und Musik: anonym
in Verklingende Weisen – ( Volkslieder aus Lothringen , Band III, 1933)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Liebeskummer
Liederzeit: (2011)
Schlagwort: |
Region:


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.