Frisch auf Kameraden zum fröhlichen Spiel

Home » Sportlieder » Fußball-Lieder »

Frisch auf Kameraden zum fröhlichen Spiel
jetzt ziehen wir wieder zu Felde
zwar wehn die Winde ziemlich kühl
von dem blauen Himmelszelte
Doch ein braver Sportsmann achtet das nicht
es führet ihn Eifer, es rufet die Pflicht

Hier gilt es die Übung der rüstigen Kraft
und Stärkung der kräftigen Glieder
Denn ohne sie wird nichts Großes geschafft
bald würden Sklaven wir wieder
Träfe uns der feindliche welsche Mann
je wieder verweichlicht und träge an

Drum auf ihr Brüder und folget dem Ball
und kämpfet in mutigen Reihen
wer fröhlich strebt nach dem feindliche Mal
der wird auch kräftig gedeihen
Der steht einst herrlich, ein nützlicher Mann
der wandert in Ehre des Lebens Bahn

Es lebe der Ballsport! Zu Männer erhebt
er des Vaterlands blühende Jugend
Er stärkt das Vertrauen, begeistert, belebt
auch zu jeder männlichen Tugend
Das Ball spiel lebe, was jung ist, herbei
und tummle mit uns sich wacker und frei

Text: anonym ? ohne Angaben – ein deutschtümelndes, Wehrsport-Fußballlied
Musik: auf die Melodie von
Wohlauf Kameraden aufs Pferd
in Sport-Liederbuch (1921)

Liederthema:
Liederzeit: vor 1921 : Schlagwort:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Wohlauf Kameraden aufs Pferd aufs Pferd“ ist ein Lied nach einem Text von Friedrich Schiller, den er 1797 für das Theaterstück „Wallensteins Lager“ schrieb, dem ersten Teil der Wallenstein – Trilogie.  Die Melodie stammt von Christian Jakob Zahn aus dem gleichen Jahr.

CDs und Bücher mit Frisch auf Kameraden zum fröhlichen Spiel: