Bremer Stadtmusikanten

Aus der Tiefe ruf ich

Aus der Tiefe rufe ich
Will dann niemand hören mich
Hör mich armer Webersknapp
Der muß machen knipp knapp

Wenn die Knipp knapp staille stehen
Müssen wir alle ohne Hemdle gehen
Hemder ist das schonste Kleid
Denn es zieret manches Weib

Endlich kommt der Sonntag herbei
Bin ich von Knipp Knapp Frei
So verzecht der Muttersohn
Sein verdiente Weberlohn

Wenn ich geh in Keller nab
Denk ich oftmals an mein Grab
Dorten wird ich armer Lapp
Nicht mehr machen knipp knapp

Text und Musik: Verfasser unbekannt , die 3. Strophe stammt von H. Schewe , 1770
in: “ Der grosse Steinitz “ , I, S. 254
etwa 1805, Stadtarchiv Stralsund

mp3 anhören CD buch





Liederthema: Lieder vom Weben und Spinnen
Liederzeit: (1805)
Schlagwort: |
Region: