Liederzeit: 1866 - Norddeutscher Bund

Der Norddeutsche Bund vereinte von 1866 bis 1871 alle deutschen Staaten nördlich der Mainlinie unter preußischer Führung. Als Militärbündnis angelegter Bund , die Verfassung entsprach weitestgehend der des späteren Kaiserreichs von 1871. Die Militärausgaben machten 95 Prozent des Gesamthaushalts aus.

Die Wacht am Rhein, das ist der Titel
des Liedes, das im Schwange geht.
Es ist ein ganz probates Mittel
für einen, der sonst nichts versteht
Darum, bei Mond und Sonnenschein
sing ich nur stets die Wacht am Rhein,
Die Wi-Wa-Wacht am Rhein, die Wacht am Rhein

Soll ich nach Frankreich fortmarschieren
zu kämpfen in dem […]

Freiheitslieder | Lieder gegen den Krieg | 1869


(Bundeslied der deutschen Studierenden in Zürich)

Wo blau der See uns lacht im Alpenkranze
wo Gastfreundschaft ein freies Volk uns beut
da soll auch wachsen eine deutsche Pflanze
ein Bund der Treu, der deutschen Fröhlichkeit
Es sei bei uns kein Trauern
bis an die Alpenmauern
soll unser Lied sich schwingen frei und weit
in deutscher Treu und Urgemütlichkeit

Ein feste Burg ist […]

Deutschlandlieder | | 1868


(Es gibt nichts Schönres auf der Welt (1866))

Es gibt nichts Schönres auf der Welt
es kann nichts schöner sein
als wenn Soldaten ziehn ins Feld
wenn sie beisammen sein

Wenn`s blitzt, wenn’s donnert und wenn´s kracht
wir schießen rosenrot
wenn das Blut von unsern Säbel rinnt
dann haben wir frohen Mut

Der Feind der kam von Frankreich her
zu Fuß und auch zu Pferd

Soldatenlieder | 1866