Bremer Stadtmusikanten

Zieh hinaus beim Morgengraun

Abschiedslieder | | | 2008 |

Zieh hinaus beim Morgengraun
will das Dorf verlassen
schlummermüde Sterne schaun
nieder auf die Gassen
Trag mein Bündel wanderleer
doch mich drückt´s wie Eisen
Wenn das Herze tränenschwer
ist so schwer das Reisen

Sink vorm Kreuz hin, das im Feld
an den Baum sich lehnet
weiß kein Herz auf dieser Welt
das sich nach mir sehnet
Bet und bete ohne Sinn
kann´s ja nimmer fassen
wie ich unglückselig bin
seit du mich verlassen


Schließt dereinst mein Auge sich
ruhn die müden Hände
will ich noch vom Himmel dich
segnen ohne Ende
Brauchst nicht Tränen mir zu weihn
kann vergessen werden
Mögest du nur glücklich sein
immer hier auf Erden!

Text: Otto Hausmann –
Musik: Alfred Dregert – auch O. Gauß ()


u.a. in: — Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Gesellenfreud (1913, Melodie von O. Gauß ) — Berg Frei (1919) — Sport-Liederbuch (1921) — Schlesier-Liederbuch (1936) — Wie´s klingt und singt (1936) —

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.