Bremer Stadtmusikanten

Was gleitet durch die Wogen

Was gleitet durch die Wogen
was rauscht von fern heran
Im Sturme kommt gezogen
der deutschen Flotte Bann
Wie aus den Pforten allen
es seltsam gleißt und droht
seht von der Gaffel wallen
die Flagge schwarz-weiß-rot

Heil dir, du Wacht der Meere
du schirmst das deutsche Gut
Das köstlichste, die Ehre
hältst du in treuer Hut
Du furchst die nassen Pfade
mit dir sei allerwärts
des großen Gottes Gnade
mit dir das deutsche Herz

Du trägst an deinen Borden
des Vaterlandes Ruhm
du trägst aus deutschem Norden
das starke Heldentum
Fahrt hin, ihr blauen Jungen
wagmutiges Geschlecht
die man euch aufgezwungen
die Arbeit tut nun recht

Nun kommt´s zu Sturm und Streiten
wohlan, klar zum Gefecht
Der Herr steh uns zur Seiten
für Deutschland und sein Recht
Des alten Ruhmes Erben
was kümmert sie der Tod
Wir siegen oder sterben
im Zeichen: Schwarz-weiß-rot

Text: Kurt von Rohrscheidt (1857-1935), Merseburger Regierungsrat –
Musik: auf die Melodie von „Erhebt euch von der Erde“ bzw Frisch auf zum fröhlichen Jagen
in: Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Soldatenlieder
Liederzeit: (1916)
Schlagwort: |


CD-Tipp: Lieder aus dem Ersten Weltkrieg

Preis der Deutschen Schallplattenkritik
Platz 1 Liederbestenliste

Maikäfer Flieg: Verschollene Lieder aus dem Ersten Weltkrieg 1914-1918.  Ausgewählt aus 3000 Liedern, die das Deutsche Volksliedarchiv in Freiburg während des Ersten Weltkriegs gesammelt hat.