Hier unter diesem Bäumelein (Gransee)

Ein Trostwort des Getreuen

Volkslieder » Liebeslieder » Liebeskummer »

Hier unter diesem Bäumelein (Gransee)

Hier unter diesem Bäumelein
schlief ich die ganze Nacht
in mein Feinsliebchens Ärmelein
darin ich lag

Die Blätter von dem Bäumelein
Die fielen all auf mich
Ich sollt mein‘ Schatz verlassen
aber nein, das tu ich nicht

Und sollt ich ihn verlassen
Dann heißt es so und so! —
Nehm ich mir gleich ein‘ Andre
Und dann bin ich froh.

Gestern Abend ging ich späte
Wohl vor Feinsliebchens Tür
Mit trauerigem Herzen
Stand sie dafür.

Ich bot wohl guten Abend
Ei! wie gefiel ihr das
Sie drückte mich ans Herze
Ihr Äuglein waren naß.

Ach. warte, Liebchen, warte
Ach warte noch ein Jahr
Bis unser Birnbaum Kirschen trägt
Heirat ich dich fürwahr

Und trägt er keine Kirschen,
So blüht er rosenrot
Und Niemand soll uns scheiden
Als nur der bittre Tod

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Ein Trostwort des Getreuen. Aus Rönnebeck bei Gransee. 1854.
Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 683d)

Geschichte dieses Liedes:


Liederthema:
Liederzeit: (1854)
Region:

.