Tief in den Herzen innen (Minnelied)

Tief in den Herzen innen (Minnelied)

mp3 anhören"Tief in den Herzen innen (Minnelied)" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Tief in den Herzen innen
bin ich verwundt so sehr
Ouält mich viel süße Minne
leid ich so lang so mehr
Bei Tag und Nacht kann ich nicht ruhn
wo 
ich in Feld und Wald auch wanke
bei Tag und Nacht kann ich nicht ruhn
du bist allein nur mein Gedanke.

Text und Musik: Margarethe von Oesterreich ?
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1666 „Anderes Minnelied von Margarethe von Oesterreich“)
Von den Niederländern wird das Lied der Margarethe von Oesterreich zugeschrieben (s. Willems, S. 30 und Belgisch Museum I. 196—205 und IX. 141). Hoffmann von Fallersleben läßt die Autorschaft dahingestellt. Die hochdeutsche Übersetzung von K. C, Tenner 1861. Die Melodie mit der Anfangszeile steht in Souterliedekens 1540 zu Pf. 101)

Liederthema:
Liederzeit: (1540)



Anmerkungen zu "Tief in den Herzen innen (Minnelied)"

Urtext aus einer alten Sammlung von vlämischen Liedern in der Bibliothek von Doornick, daher bei Willems S. 30 und Hoffmann, Hor. belg. Nr. 97:

Ghequetst ben ic van binnen
doorvont mijn hert so seer
van uwer ganscher minnen
ghequetst so lanc so meer.

waer ic mi wend, waer ic mi heer
ic en can gherusten dach noch nachte
waer ic mi wend, waer ic mi keer
ghi sijt alleen in min ghedachte