Freiheitslieder

19. Jahrhundert: Volkstümliches Lied

Freiheitslieder im Volksliederarchiv nach Zeit: 19. Jahrhundert: Volkstümliches Lied

Lieder gegen Unterdrückung, vom Kampf um Redefreiheit, Gedankenfreiheit, Reisefreiheit, Gleichheit vor dem Gesetz, Schutz vor Willkür. Die meisten politischen Lieder sind auch Freiheitslieder, Freiheit zu und Freiheit von.

Volkstümliche Lieder sind Lieder, die von Profis oder Semiprofessionellen Verfassern im Stile von Volksliedern geschrieben wurden, meist auf ein bestimmtes Klischee von "Volkstümlichkeit" abzielend.

  1. Ach umsonst auf allen Länderkarten
  2. Bald soll an deinem Strand o Rhein (Rheinlied)
  3. Da lagen sie dahingestreckt (Lieber Bayrisch Sterben)
  4. Freiheit die ich meine
  5. Greift an das Werk mit Fäusten
  6. Herbei herbei du trauter Sängerkreis
  7. Hinaus in weite Ferne
  8. Ich bin ein freier Mann und singe (Leicht Gepäck)
  9. In die Lüfte möcht ich steigen (Sehnen)
  10. Sprichst du zum Vogel (Jedem das Seine)
  11. Stoßt an Jena soll leben Hurra hoch
  12. Von Ferne sei herzlich gegrüßet
  13. Wer hindert uns in unseren Zwecken und Entwürfen
  14. Wir hatten gebauet ein stattliches Haus
  15. Wohin o Mensch dein Auge sieht (Die Arbeit)
  16. Zu Warschau schwuren Tausend auf den Knien

Themen im Volksliederarchiv: Kinderreime - Soldatenlieder - Liebeslieder - Kinderlieder - Kinderspiele - Liebeskummer - Geistliche Lieder - Alle Themen

Freiheitslieder chronologisch


Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.