Stand im Osten ein Ulane


mp3 anhören CD buch

Stand im Osten ein Ulane
als sechs russ´sche Saufkumpane
die an Wutki sich gelabt
plötzlich kamen angetrabt
ihn zu massakrieren

Der Soldat sah die Kosaken
und sprach “Laß sie man attacken
zwar steh ich hier ganz allein
doch in Deutschland schießt man fein
knallst fast nie daneben”

Legte an den Karabiner
ruhig auf die Zarendiener
und im Nu – er zielte kaum
schoß der erste Purzelbaum
wie´ne tote Ratte

Bum bum bum zwei drei und viere
trennten sich von ihrem Tiere
jeder aus dem Sattel sank
niemals wieder Wutki trank
denn nun waren´s Leichen

Unterm Gaul beim letzten Schusse
lag, pardauz, der fünfte Russe
Sprach zum sechsten der Ulan
“Alle Kugeln sind vertan
muß drum tot Euch pieken”

Also stach mit seiner Lanze
er ihn ab gleich einer Wanze
auch der letzte, eh er schießt
regelrecht ward aufgespießt
keiner tät mehr japsen

Bringt ein jeder sechs zur Strecke
so wie der Ulanenrecke
dann wie viel auch Feinde da
heißt´s Hurra Germania
laßt sie uns nur kommen

Text: Paul Herold –
Musik: auf die Melodie von Die Hussiten zogen vor Naumburg bzw Als die Römer frech geworden

Auch das ist deutschsprachiges, volkstümliches Lied. Man beachte die beinah zärtliche Beschreibung der russischen Kosaken “Purzelbaum”, “sich gelabt”, angetrabt”, “aus dem Sattel sank” mit dem fast brutalen Wendungen “Ratte” “Wanze” “Leichen”. Wen das interessiert, sei auf die Männerphantasien von Theweleit verwiesen

in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)


Liederthema: Soldatenlieder
Liederzeit: (1914)
|
Region: -
Liedergeschichte: -