Schön ist´s dem Tod im Feld

Volkslieder » Kriegslieder » Soldatenlieder »

=> (Alle Versionen)

Schön ist´s dem Tod im Feld
Fürs Vaterland als Held
Entgegengehn
Wenn rings der Schlachtruf schallt
Furchtbar der Donner hallt
Ruhig das Herz und kalt
Hoffen und stehn

Was hilft’s früh oder spät
Alles hinunter geht
Zur Ewigkeit
Drum wählt das schönste Los
Sterben von Feind’s Geschoß
Dann nennt Euch brav und groß
Die spätste Zeit

Frei in das Feld hinaus
Schwer ist’s im engen Haus
Sterben im Tod
Aber auf grüner Au
Oben das helle Blau
Auf dem Bett Morgenthau
Schön ist der Tod

Text: Verfasser unbekannt
Musik: Heil dir im Siegerkranz –
in: Soldatenlied in Sammlung deutscher Volkslieder (1841)

Liederthema: ,
Liederzeit: vor 1841 : Zeitraum:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Der eigentliche Verfasser der deutschen Kaiserhymne „Heil dir im Siegerkranz“  (seit 1871)  ist der schleswigsche Pfarrer Heinrich Harries (1762-1802), der am 27.01.1790 im “Flensburger Wochenblatt” ein “Lied für den dänischen Untertan, an seines Königs Geburtstag zu singen in der Melodie des englischen Volksliedes “God save great George the King” veröffentlichte: “Heil dir, dem liebenden Herrscher des Vaterlands! Heil, Christian dir!” Das Lied wurde dann von Balthasar Gerhard Schumacher auf fünf Strophen verkürzt und erschien in der “Speyerschen Zeitung” vom 17. Dezember 1793 als “Berliner Volksgesang”, der später mit den Zeilen “Heil unserem Fürsten... weiter lesen