Herr Jesu laß dein Leiden (Nachtwächterruf)

Herr Jesu laß dein Leiden (Nachtwächterruf)

mp3 anhören"Herr Jesu laß dein Leiden (Nachtwächterruf)" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Um 12 Uhr:

Herr Jesu laß dein Leiden
dein bittern Tod und Pein
Wenn wir von hinnen scheiden
doch nicht verloren sein!
Dein rosenfarbnes Blut
das kam uns All zu gut

Um 3 Uhr (als die Nachtwache endigt):

Ihr lieben Christen, seid munter und wacht!
Der Tag vertreibt die finstre Nacht
ja ja finstre Nacht
daß ihr vom Schlaf er wacht
Wacht auf in Gottes Namen
durch Jesum Christum, Amen!

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Nachtwächterruf (um 12 Uhr und um 3 Uhr, als die Nachtwache endet) aus Würges im Kreis Untertaunus 1877
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1583)

„Diese zwei Lieder stammen aus einem Liedercvklus , den der alte Nachtwächter in Würges vor Zeit bei festlichen Gelegenheiten (z. B. in der Neujahrsnacht) absang und hatte er für jede Stunde der Nacht ein besonderes „Gesetzlein“. Seitdem der altehrwürdige Nachtwächter gestorben, ist auch der Gesang bei der nächtlichen Runde verstummt.“ (Ph. Lewalter, um 1880.)

Liederthema: ,
Liederzeit: (1877)

Region: