Hundert Schullieder von A - Z ..

Alle Lieder aus: Hundert Schullieder.

Im Jahr der Revolution 1848 veröffentlichten Hoffmann von Fallersleben und Ludwig Erk für die Kinder des neuen demokratischen Deutschlands „Hundert Schullieder“. Beginnend mit „Winter ade!“ und „Kuckuck ruft’s aus dem Wald“ enthält die Sammlung neue Texte auf damals bekannte Volksliedmelodien, die heute immer noch gesungen werden und vielfach bekannter wurden als die Originale.

Auch das letzte Lied der Sammlung spiegelt zwischen den Zeilen die revolutionäre Gesinnung Hoffmans:  „Der Kampf, er ist begonnen / Auf der Schneeburg hohem Wall / Die Feinde bringt zum Weichen / Und holt ihr stolzes Zeichen! / Frisch hinan, Mann für Mann! / Mut gefaßt! Drauf und dran..“

Ach, wo ich gerne bin da soll ich nimmer hin und wo ich bleiben muß hab ich nur Verdruß Nach dem Walde soll ich nicht in den Garten mag ich nicht in der Stube bleib ich nicht – was fang ich an ? Ach , in dem Wald allein da kann man lustig fein da grünt es ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Liederzeit: | 1843


Alle Vögel sind schon da, alle Vögel, alle! Welch ein Singen, Musiziern, Pfeifen, Zwitschern, Tiriliern! Frühling will nun einmarschiern, Kommt mit Sang und Schalle. Wie sie alle lustig sind, Flink und froh sich regen! Amsel, Drossel, Fink und Star Und die ganze Vogelschar Wünschet dir ein frohes Jahr, Lauter Heil und Segen! Was sie uns ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Kinderlieder | Liederzeit: | 1835


Als unser Mops ein Möpschen war, Da konnt er freundlich sein. Jetzt brummt er alle Tage Und bellt noch oben drein, Heidi, heida, heidal la la, Und bellt noch oben drein. „Du bist ein recht verzogen Tier! Sonst nahmst du, was ich bot. Jetzt willst du Lekkerbissen Und magst kein trocken Brot, Hei-du, hei-du, hei-da-la-la ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Liederzeit: | 1845


Auf unsrer Wiese gehet was, Watet durch die Sümpfe, Es hat ein weißes Röcklein an, Trägt auch rote Strümpfe, Fängt die Frösche, schwapp, wapp, wapp, Klappert lustig, klapperdiklapp! Wer kann es erraten? Ihr denkt, es ist ein Klapperstorch, Watet durch die Sümpfe; Er hat ein weißes Röcklein an, Trägt auch rote Strümpfe, Fängt die Frösche, ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Liederzeit: | 1845


Der Kuckuck und der Esel, Die hatten großen Streit, Wer wohl am besten sänge Zur schönen Maienzeit Der Kuckuck sprach: „Das kann ich!“ Und hub gleich an zu schrei’n. Ich aber kann es besser! Fiel gleich der Esel ein Das klang so schön und lieblich, So schön von fern und nah; Sie sangen alle beide ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Liederzeit: | 1835


Der Sonntag ist gekommen Ein Sträußchen auf dem Hut Sein Aug ist mild und heiter Er meint´s mit Allen gut Er steiget auf die Berge Er wandelt durch das Tal Er ladet zum Gebete Die Menschen allzumal Und wie in schönen Kleidern Nun pranget Jung und Alt Hat er für sie geschmücket Die Flur und ... Weiterlesen ... ...

Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1847


Der Winter ist gar schaurig Macht Alles kalt und traurig Macht Alles still und stumm Der Sommer ist verschwunden, Es hat sich eingefunden Der Armen schlimmster Feind. Wie traurig geht’s den Armen! Wer hat für sie Erbarmen? Wer lindert ihre Not? Mit scheuem Blicke schleichen Sie vor die Tür der Reichen, Von Kälte fast erstarrt. ... Weiterlesen ... ...

Lieder von Arm und Reich | Schule 5. und 6. Klasse | Winterlieder | Liederzeit: | 1847


Der Winter ist wieder vergangen es grünet und blühet das Feld im Walde da singen die Vögel, ju ja die Vögel es freut sich die ganze Welt Was macht nun ein rüstiger Bube? Er bleibet nicht länger zu Haus Er ziehet gar lustig und munter Mit uns in das Freie hinaus Und sind wir ins ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Pädagogische Kinderlieder | Liederzeit: | 1843


Die Fahn ist aufgepflanzet auf der Schneeburg hohem Wall Die Feind auf allen Seiten sie fordern uns zum Streiten Frisch hinan, Mann für Mann Mut gefaßt! Drauf und dran Nehmt den Schneeball, nehmt den Schneeball Nehmt den Schneeball in die Hand Und werfet, werft und stürmet Der Kampf, er ist begonnen Auf der Schneeburg hohem ... Weiterlesen ... ...

Schule 5. und 6. Klasse | Winterlieder | Liederzeit: | 1848


Die Lerche singt, der Kuckuck schreit Krieg führt die ganze Welt. Es fängt nun an ein großer Streit in Wald und Wies´ und Feld. Die Blumen streiten heftiglich Wer wohl die schönste sei; Und nur die Rose denkt für sich: Das ist mir einerlei. Und auch die Vögel streiten sich Um ihren Sang und Schall. ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Weisheit | Liederzeit: | 1835


Die Sonne hat in voller Pracht vollendet ihren Lauf und drüben ging, eh´ wir´s gedacht der liebe Mond schon auf Wie schreitet er am Himmel hin So freundlich seine Bahn Er hat ja Gutes nur im Sinn Hat niemand Leids getan Es ist, als ob er früge zu Was habt ihr heut gemacht? Er lächelt ... Weiterlesen ... ...

Abendlieder | Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1847


Die Sterne sind erblichen mit ihrem güldnen Schein, bald ist die Nacht entwichen der Morgen dringt herein. Noch waltet tiefes Schweigen im Tal und überall. Auf frischbetauten Zweigen singt nur die Nachtigal Sie singet Lob und Ehre dem hohen Herrn der Welt, der über´m Land und Meere die Hand des Segens hält. Er hat die ... Weiterlesen ... ...

Morgenlieder | Religiöse Lieder für Kinder | Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1829


Du Bach mit den silbernen Wellen wie rinnest du heut so dahin als hättest du nie noch auf Erden nie Böses gehabt im Sinn Du Bach mit den silbernen Wellen Was hab ich dir doch getan? Du hast mir mein Gärtchen zerstöret Und unseren Wiesenplan Du Bach mit den silbernen Wellen Einst warf ich Blumen ... Weiterlesen ... ...

Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1847


Du lieblicher Stern Du leuchtest so fern Doch hab‘ ich dich dennoch Von Herzen so gern Wie lieb ich doch dich So herzinniglich Dein funkelndes Äuglein Blickt immer auf mich So blick ich nach dir Sei´s dort oder hie Dein freundliches Äuglein Steht immer vor mir Wie nickst du mir zu In fröhlicher Ruh O ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Liebeslieder | Liederzeit: | 1848


Du willst mich kratzen, Katze? Mich Kratzen, Katze, du? Birg, Katze, deine Tatze, Sonst, Katze, patsch ich zu! So sprach der Hund zur Katze und sah sie patzig an Mit einer süßen Fratze die Katze drauf begann: „Miau, miau, miau, miau“ die Katze drauf begann. Lieb Hündlein, mußt mir schmeicheln Und tun recht sanft und ... Weiterlesen ... ...

Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1842


Eben sank die Sonne nieder Und nun wird es Abend wieder Kühle Luft beginnt zu wehn Süße Labung träufelt nieder Und es badet sich im Tau Halm und Blum in Feld und Au Stille wird es und es dunkelt Und der Abendstern schon funkelt Alles ist schon müd und matt Alles suchet Ruh und Frieden ... Weiterlesen ... ...

Abendlieder | Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1847


Eben wenn der Morgen graut Noch in aller Frühe Treib ich täglich auf die Alp Täglich meine Kühe Und die Vögel singen dann Mir die schönsten Lieder Und zur Antwort sing ich dann Ihnen freundlich wieder Wollen meine Kühe nicht mehr zu Mittag grasen Ruhen wir im Schatten aus auf dem kühlen Rasen Und ich ... Weiterlesen ... ...

Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1843


Ei, was blüht so heimlich am Sonnenstrahl? Das sind die lieben Veilchen die blühn im stillen Tal Blühen so heimlich im Moose versteckt, Drum haben auch wir Kinder kein Veilchen entdeckt Und was steckt sein Köpfelein still empor? Was lispelt aus dem Moose so leise, leis´ hervor? „Suchet, so findet Ihr! suchet mich doch!“ Ei, ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Kinderlieder | Liederzeit: | 1845


Ei, was kann wohl schöner sein in des Himmels Sonnenschein als dort an jenem Teich mein Gärtlein! wo jedes Bäumchen nickt wo jedes Blümchen blickt als wollt es sagen mir Vergiß nicht mein! O du liebes Gärtelein! Ich vergesse nimmer dein Es treibt mich immerfort hinaus zu dir Du säuselst Fried und Ruh Und Freud ... Weiterlesen ... ...

Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1843


Ein Leben war’s im Ährenfeld Wie sonst wohl nirgends auf der Welt Musik und Kirmes weit und breit Und lauter Lust und Fröhlichkeit Die Grillen zirpten früh am Tag Und luden ein zum Zechgelag Hier ist es gut, herein, herein! Hier schenkt man Tau und Blütenwein Der Käfer kam mit seiner Frau Trank hier ein ... Weiterlesen ... ...

Herbstlieder | Kinderlieder | Liederzeit: | 1847


Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm, Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um. Sagt, wer mag das Männlein sein, Das da steht im Wald allein Mit dem purpurroten Mäntelein. Das Männlein steht im Walde auf einem Bein Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein, Sagt, wer mag das Männlein sein, ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Rätsellieder | Liederzeit: , | 1843


Ein Marienwurm kroch am Weg umher Und es war das Herz ihm so bang und schwer Und er klagte still vor sich hin und sang Daß es leise nur durch die Lüfte drang »O du böser Wind, o wie hass‘ ich dich! Hast mein Haus zerstört, hast vertrieben mich Tulpe war mein Haus, und ich ... Weiterlesen ... ...

Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1847


Ein scheckiges Pferd ein blankes Gewehr und ein hölzernes Schwert was braucht man denn mehr Ich bin ein Soldat man sieht mir´s wohl an ich marschiere schon grad halt Schritt wie ein Mann Mit trotzigem Mut zieh morgen´s ich aus kehr freundlich und gut um Mittag nach Haus So wird exerziert zum Abend noch spat ... Weiterlesen ... ...

Pädagogische Kinderlieder | Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1847


Ein Vogel ruft im Walde ich weiß es wohl, wonach? Er will ein Häuschen haben, ein grünes laubig Dach Er rufet alle Tage und flattert hin und her Und in dem ganzen Walde Hört keiner sein Begehr Und endlich hört´s der Frühling Der Freund der ganzen Welt Der gibt dem armen Vöglein Ein schattig Laubgezelt ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Kinderlieder | Liederzeit: | 1848


Eine kleine Geige möcht ich haben Eine kleine Geige hätt´ ich gern! Alle Tage spielt ich mir Zwei, drei Stücken oder vier Und sänge und spränge gar lustig herum Ja, sänge und spränge gar lustig herum Di del di del dum dum Dumm dumm dumm dumm ! Eine kleine Geige klingt gar lieblich, Eine kleine ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Schule 5. und 6. Klasse | Liederzeit: | 1847


Hundert Schullieder von A - Z: