Liedergeschichte: Heckerlied

Parodien, Versionen und Variationen von Heckerlied

Obwohl man über die Lieder der Revolution von 1848 aus Flugblättern, Liederbüchern, Berichten von Zeitzeugen recht gut Bescheid weiß, lässt sich ein so eingängiges und weit verbreitetes Lied wie „Wenn die Leute fragen lebt der Hecker noch?“ für die Zeit von 1848 und 1849 nicht belegen. Schon dies sprcht – laut Steinitz – dafür, daß das Lied erst nach den revolutionären Ereignissen entstanden ist.

“Bei dem auf Hecker übertragenen Lied fällt uns sofort seine Blutdürstigkeit und der drastische, ins komische übergehende Ton auf, den die Plusstrophen haben. Sie atmen nicht den Geist der 48er Bewegung…  (John Meier, 1917). Es ist vermutlich unter Studenten entstanden.


mp3 anhören CD buch

Wenn die Roten fragen lebt der Hecker noch

Wenn die Roten fragen lebt der Hecker noch Sollt ihr ihnen sagen Ja, er lebet noch. Er hängt an keinem Baume Er hängt an keinem Strick Sondern an dem Traume Der roten Republik. Gebet nur, ihr Großen Euren Purpur her Das gibt rote Hosen Für der Freiheit Heer Ja 33 Jahre Währt die Sauerei Wir sind keine Knechte Wir sind

Freiheitslieder | Studentenlieder | Liederzeit: | , | 1850


Gebt nur eure roten Räubermäntel her (1853)

Gebt nur eure roten Räubermäntel her! Das gibt rote Hosen für ein freies Heer Wir brauchen keine Fürsten und keinen Adel mehr Alles sei verschmolzen zu einem freien Heer Wenn die Fürsten fragen Was macht Hecker doch? Könnt ihr ihnen sagen: Dieser hänget hoch Aber nicht am Galgen nicht an einem Strick sondern an der Spitze freier Republik! aus Friedrich

Politische Lieder | Liederzeit: | | 1853


Sollte Jemand fragen lebet Hecker noch (1882)

Sollte Jemand fragen, Lebet Hecker noch Sollt ihr ihm nur sagen Hecker hänget hoch Er hängt an keinem Baume Er hängt an keinem Strick Er hängt nur an dem Traume Der deutschen Republik! (Gesprochen:) Und da hängt er ooch! Hunderttausend Jahre Währt die Knechtschaft schon Nieder mit die Hunde Von die Reaktion Ferschtenblut muß fließen Knüppelhageldick Es lebe hoch die

Politische Lieder | Studentenlieder | Liederzeit: | | 1882


Wenn die Leute fragen lebt der Hecker noch

Wenn die Leute fragen Lebt der Hecker noch Sollt ihr ihnen sagen Ja er lebet noch Er hängt an keinem Baume Er hängt an keinem Strick Sondern an dem Traume Der freien Republik Gebet nur ihr Großen Euren Purpur her Das gibt rote Hosen Für der Freiheit Heer Ja 33 Jahre Währt die Sauerei Wir sind keine Knechte Wir sind

Politische Lieder | Liederzeit: | , | 1900


33 Jahre währt die Knechtschaft schon (1900)

33 Jahre währt die Knechtschaft schon Nieder mit den Hunden von der Reaktion. Blut muß fließen Knüppeldick Nieder mit den Feinden von der Republik Gebet drum, ihr Großen, Euren roten Purpurmantel her! Das gibt rote Hosen Für der Freiheit Heer Für der Freiheit Rechte Für der Freiheit Reich; Wir sind keine Knechte Wir sind alle gleich Reißt die Konkubine aus

Freiheitslieder | Liederzeit: | , | 1900


Wenn die Leut euch fragen (Schweiz 1913)

Wenn die Leut euch fragen lebt der Hecker noch? So sollt ihr ihnen sagen Hurra, er lebet noch Er hängt an keinem Baume Er hängt an keinem Strick Er hängt an seinem Traume Der deutschen Republik Tschumtra tschumtra tschumtra dirallala Hoi hoi hoi dr Jägerle Jo jojo dr Jägerle Tschumtra tsohumtra tschumtra dirallala Hoi hoi hoi dr Jägerle Schönster aus

Politische Lieder | Liederzeit: | , | 1913


Blut muß fließen knüppelhageldick

Blut muß fließen Blut muß fließen Blut muß fließen knüppelhageldick Das gibt rote Hosen das gibt rote Hosen das gibt rote Hosen für die deutsche Republik Aufgezeichnet gegen Ende des ersten Weltkriegs, als angesichts der sinnlosen Durchhaltepolitik der Regierung und der Heeresleitung „in einzelnen Truppenteilen (aus badischer mündlicher Überlieferung) die erbitterten Soldaten “33 Jahre währt die Knechtschaft schon” im alten Text auf

Politische Lieder | Liederzeit: , , | | 1918


Tschumtra dirallala

Tschumtra tschumtra tschumtra dirallala Hoi hoi hoi dr Jägerle Jo jojo dr Jägerle Tschumtra tsohumtra tschumtra dirallala Hoi hoi hoi dr Jägerle Schönster aus Berlin (in einem Heckerlied vor 1920 aus der Schweiz , Werdenberger Stubetilieder )

Jägerlieder | Politische Lieder | Liederzeit: | 1919


Völker Rache! Schwingt des Henkers Beil

Völker Rache! Schwingt des Henkers Beil Der Stahlhelm, Jungdo, Werwolf die müssen unters Beil eingesandt ans ALA von Paul Lehmann 1955 aus  Eisleben , in Steinitz II , 1962 – Laut Steinitz wurde hier Hecker durch Heckert (1884-1936, Mitbegründer des Spartakusbundes und einer der Führer der KPD in der Weimarer Republik) ersetzt: “Er steht an der Spitze der Räterepublik”

Politische Lieder | Liederzeit: | | 1920


Wir wolln die volle volle volle Diktatur (Spottlied auf die 48er, 1920)

Wir wolln die volle, volle, volle Diktatur des Pralle-, Pralle- vons gesamte deutsche Proletariat Wenn euch die Leute fragen Lebt Karl Liebknecht noch? …. Raus mit die Bilda Raus mit die Bilda aus die Jalleri´e! Det jibt Holz for die Armen Denn sonst im Winter da erfrieren sie Die Strophe “Raus mit die Bilda” war in der Situation nach 1918

Politische Lieder | Liederzeit: | | 1920




Alle Liedergeschichten