Liedergeschichte: Häschen in der Grube

Parodien, Versionen und Variationen von Häschen in der Grube

“Häschen in der Grube” geht zurück auf ein altes Kinderspiel, das zumeist unter dem Titel “Nix in der Grube” gespielt wurde.


mp3 anhören CD buch

Wassermännchen bist allein

Wassermännchen bist allein zieh mich doch zu dir hinein oder: Wassermann Wassermann wir reißen deine Blumen ab morgen gehn wir fischen du wirst uns nicht erwischen oder: Wassernixe fang doch mich ich steh an deinem Teiche oder: Blumenfrau Blumenfrau zieh mich in den Brunnen Ausführung: Ein Kind hockt in einem Graben und die anderen Kinder springen singend her- und hinüber.

Kinderspiele | | 1800


Nix in der Grube du bist ein böser Bube

Nix in der Grube du bist ein böser Bube Wasche deine Beinchen mit roten Ziegelsteinchen Nix greif zu Ausführung: Der “Nix” kauert in einer Grube. Die anderen Kinder gehen hintereinander um denselben und singen. Bei “Nix greif zu!” faßt der Nix ein Kind, das seine Rolle übernimmt. (nach: Kindervolkslieder) Melodie aus Schlesien und Thüringen , in Weißenfels und Aschersleben heißt

Kinderspiele | | 1840


Häschen in der Grube

Häschen in der Grube saß und schlief Armes Häschen bist du krank, dass du nicht mehr hüpfen kannst? Häschen hüpf! Häslein in der Grube nickt und weint Doktor komm geschwind herbei und verschreibe ihm Arznei. Häschen schluck Häslein in der Grube hüpft und springt Häschen bist du schon kuriert? Hui das rennt und galoppiert! Häschen hopp! Häslein hintern Bäumen nickt

Kinderlieder | Liederzeit: | 1840


Jammer in der Grube

Jammer in der Grube saß und schlief Jammer war so bitter krank daß er sich nicht regen kann Krieg Krieg Krieg An Stelle von “Jammer” stand laut Böhme (1897) “vermutlich einst, wie im Lied “Nix aus der Grube”, der Name eines dämonischen Wesens, der in christlicher Zeit verboten war” —  siehe auch “Häschen in der Grube” bemerkenswert das Ende mit

Kinderreime | | 1840


Häschen in der Grube (4 Strophen)

Häschen in der Grube saß und schlief Armes Häschen bist du krank, dass du nicht mehr hüpfen kannst? Häschen hüpf! Häslein in der Grube nickt und weint Doktor komm geschwind herbei und verschreibe ihm Arnzei. Häschen schluck Häslein in der Grube hüpft und springt Häschen bist du schon kuriert? Hui das rennt und galoppiert! Häschen hopp! Häslein hintern Bäumen nickt

Kinderlieder | | | 1895


Wasserhexe krieg mich doch

Ein Kind steht im Graben, die anderen springen her- und hinüber und singen dabei: Wasserhexe krieg mich doch Ich steh an deinem Teiche Wer gefangen wird, tritt dann in den Graben. aus Stotternheim bei Erfurt , 1858 – auch “Nixe krieg mich doch” — nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)

Kinderspiele | | 1897


Häschen in der Grube (Fangspiel)

Häschen in der Grube saß und schlief Armes Häschen bist du krank, dass du nicht mehr hüpfen kannst? Häschen hüpf! Ausführung: Die im Kreise stehenden Kinder ducken sich um das in der Mitte hockende Häschen, das sich mit den Händen die Augen bedeckt. Bei “Häschen hüpf!” springt das Häschen auf und verfolgt die Fliehenden bis zur vorher bestimmten Freistatt. Das

Kinderspiele | | 1897


Häschen in der Grube (2)

Häschen in der Grube saß und schlief Armes Häschen bist du krank, dass du nicht mehr hüpfen kannst? Has hüpf! Has hüpf! Has hüpf! Häschen vor dem Hunde hüte dich Hat gar einen scharfen Zahn packt damit mein Häschen an Häschen lauf, Häschen lauf, Häschen lauf Der Text der 2. Strophe von Wilhelm Speyer  – Musik: anonym – Volksweise so

Kinderlieder | | 1900


Häschen versink geschwind

Häschen versink geschwind daß dich der Jagdhund nicht find Häschen guck auf der Jäger ist fort… aus Pommern und Sachsen überliefert bei “versink” verbirgt das Kind sein Gesicht auf dem Schoß der Mutter und richtet sich bei “Guck auf” wieder auf  – vergleiche das ähnliche Häschen in der Grube in: Macht auf das Tor (1905) — Kindervolkslieder (1920)

Jägerlieder | Kinderspiele | | , | 1905


Ich armer Hase in dem weiten Feld (vor 1910)

Ich armer Hase in dem weiten Feld Sie sein mir ja so nachgestellt Sie trachten mir nach dem Leben mein Wo bleib ich armes Häselein? Wenn mich dann der Jäger find Und mich in seine Seite nimmt, Dann tun die Büchsen knallen Sie piffen, paffen, schallen Dann laufen mir die Hunde vorbei Wo bleib ich armer Hase noch frei? Und

Jägerlieder | | 1910




Alle Liedergeschichten