Liedergeschichte: Es kann ja nicht immer so bleiben

Parodien, Versionen und Variationen von Es kann ja nicht immer so bleiben


mp3 anhören CD buch

Napoljum du Schustergeselle

Napoljum du Schustergeselle du saßest so fest auf deinem Thron in Italien da warest du so helle bei Sedan bekamst du deinen Lohn Text: Verfasser unbekannt , nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870/71 ? nach einem älteren Spottlied auf Napoleon aus den Befreiungskriegen um 1813 Musik: auf die Melodie von Es kann ja nicht immer so bleiben – in Mutter

Lieder gegen den Krieg | Schuster | Liederzeit: | , | 1871


Wir sitzen so fröhlich beisammen (1926)

Wir sitzen so fröhlich beisammen und haben uns alle so lieb und wünschen im frohen Gefühle ach, wenn es nur immer so blieb Es wechseln im irdischen Leben die Tage der Freude und Lust und Tage der Sorgen und Schmerzen bewegen die menschliche Brust Nichts Ew´ges bestehet hinieden drum haltet den Augenblick fest genießet des flüchtigen Lebens solang es die Gottheit

Deutschlandlieder | Schuster | Liederzeit: | | 1871


Wir sitzen so fröhlich beisammen (1883)

Wir sitzen so fröhlich beisammen und haben einander so lieb und wünschen im frohen Gefühle ach, wenn es doch immer so blieb Es wechseln im irdischen Leben die Tage der Freude und Lust und Tage der Sorgen und Schmerzen bewegen die menschliche Brust Nichts ew´ges besteht hinieden drum haltet den Augenblick fest genießet des flüchtigen Lebens so lang es die Gottheit

Lieder von Alt und jung | Trauerlieder | Liederzeit: | 1883


Es kann ja nicht immer so bleiben (Menschenrecht)

Es kann ja nicht immer so bleiben dass der Arme gedrückt wird als Knecht und dass ihm die mächtigen Reichen verweigern sein menschliches Recht Text; Max Kegel Musik: auf die Melodie von “Es kann ja nicht immer so bleiben”

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1890


Wir sitzen so fröhlich beisammen (Napoleon)

Wir sitzen so fröhlich beisammen und haben einander so lieb wir heitern einander das Leben ach wenn es nur immer so blieb Es kann ja nicht immer so bleiben hier unter dem Wechsel des Monds der Krieg wird den Frieden vertreiben im Kriege wird keiner verschont Was wollen die stolzen Franzosen Wir Deutsche wir fürchten uns nicht wir stehn ja

Schuster | Soldatenlieder | Liederzeit: , | | 1936




Alle Liedergeschichten