Liedergeschichte: Es gibt nichts Schöneres auf der Welt

Zur Geschichte von "Es gibt nichts Schöneres auf der Welt": Parodien, Versionen und Variationen.

„Es gibt nichts Schöneres auf der Welt“ ist ein Soldatenlied, das schon um 1800 bekannt war. Als „Husarenglaube“ steht der Text auch im ersten Band von  „Des Knaben Wunderhorn“, beginnend mit der Zeile „Es gibt nichts Lust´gers auf der Welt“. Seit den Einigungskriegen ab etwa 1866  und dem deutschen Kaiserreich sang man oft: „Es gibt nichts Schön’res auf der Welt“.

Erk und Böhme führen im dritten Band von Deutscher Liederhort unter den Nummern 1345 (Husarenlied, Melodie aus der Gegend von Göttingen um 1820), 1346 (Husarenglaube, Volksweise aus Thüringen und Franken) und 1348 (Soldatenglaube, Melodie aus Hessen und vom Rhein um 1880) drei verschiedene Melodien ( 2 x gerade Takt, 1 x 6/8tel)  an und wertet die Lieder als drei eigenständige Stücke, obwohl sie inhaltlich sehr verwandt sind. Unter dem gleichen Titel ist aber auch noch eine vierte Melodie ( 6/8tel )im Umlauf, auf die z. B. „Frisch auf frisch auf mit raschem Flug“ gesungen wurde.

Noten dieses Liedes
Es ist nichts lustgers auf der Welt Und auch nichts so geschwind Als wir Husaren in dem Feld Wenn wir in Schlachten sind Wenns blitzt und kracht dem Donner gleich Wir schießen rosenrot Wenns Blut von unserm Körper fleußt Sind wir couragevoll Da heißt’s: Husaren insgesamt Schlagt nur Pistolen an ergreift den Säbel in der ... Weiterlesen ... ...

Anmerkungen dazu in Deutscher Liederhort III (1895), Nr. 1346: „Reiterlied der Reichsarmee gegen die französische Republik, um 1793 in der Pfälzer Armee entstanden, wie die glaubhafte Notiz im Wunderhorn 1806 sagt. Seitdem wird es mit einigen Umbildungen bis heute viel gesungen. Zu früh setzt Erlach...

Noten dieses Liedes
Es ist nichts lustger auf der Welt Und auch nichts so geschwind Als wir Husaren in dem Feld Wenn wir beim Schlachten sind Wenns blitzt und kracht dem Donner gleich Wir schießen rosenrot Wenns Blut uns in die Augen läuft Sind wir sternhagelvoll Da heißt’s: Husaren insgemein Schlagt die Pistolen an Greift durch, den Säbel ... Weiterlesen ... ...

Lesarten: 1,4: Wenn wir in Schlachten sind –  1,7: Wenn’s Blut von unserm Körper fleußt sind wir couragevoll“ – 2.1 Husaren insgesammt –

Noten dieses Liedes
Geturnt, geturnt mit voller Kraft im grünen Gotteshaus wie´s unsere treue Ritterschaft geübt im harten Strauß wie sie´s geübt mit Schwert und Speer im lustigen Turnier wir stell´n der Ritter Tatkraft her und darum turnen wir Wenn auch der Schwarm der Spötter lacht dem, was vergangen ist wir lassen sie in ihrer Nacht da uns ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Frisch auf, frisch auf mit raschem Flug frei vor dir liegt die Welt wie auch des Feindes List und Trug uns rings umgattert hält Steig, edles Roß, und bäume dich´ dort winkt der Eichenkranz Streich aus, streich aus und trage mich zum lust´gen Schwertertanz Hoch in den Lüften, unbesiegt geht frischer Reitersmut Was unter ihm ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Dem Turner ward das schönste Ziel ein Leben voller Kraft ein hoher Sinn, ein froh Gefühl das reger Trieb ihm schafft Das Leben gibt ihm Tätigkit und diese Luft und Mut in munterm Treiben fließt die Zeit und froh und leicht sein Blut juchhei, juchhe! Heida, juchhe! Süß ist sein Schlummer jede Nacht gestärket wacht ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Es ist nichts Schönres auf der Welt und kann nichts Schöners sein als  wie Soldaten in dem Feld wenn wir in Batalje gehn Wenns blitzt und kracht dem Donner gleich wir schießen rosenrot das Blut von unserm Körper fleußt sind wir Kurasche voll Und ob auch schon ein Kamerad muß bleiben in dem Streit wir ... Weiterlesen ... ...

Die fehlenden Reime in einigen Strophen legen nah, dass das Lied nur unvollkommen aus mündlicher Überlieferung erinnert wurde, worauf auch die anderen Lesarten hinweisen, die der Liederhort anführt: 1,3: Als wenn Soldaten ziehn ins Feld und sie beisammen sein (Sachsen). 2,3: Wenns Blut von unsern...

Noten dieses Liedes
Es ist nichts lust´ger auf der Welt und nichts ist so geschwind, als wir Husaren in dem Feld und vor dem Feinde sind Wir schwärmen wie ein Bienenschwarm rings um den Feind herum und wer nicht läuft, daß Gott erbarm´ den hau´n wir blitzschnell um Und steht der Feind auch felsenfest so heißt es: Drauf ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Es gibt nichts Schönres auf der Welt es kann nichts schöner sein als wenn Soldaten ziehn ins Feld wenn sie beisammen sein Wenn`s blitzt, wenn’s donnert und wenn´s kracht wir schießen rosenrot wenn das Blut von unsern Säbel rinnt dann haben wir frohen Mut Der Feind der kam von Frankreich her zu Fuß und auch ... Weiterlesen ... ...

Andere Lesarten: 3. Es kommt viel Volks aus Frankreich her, zu Roß und auch zu Fuß. Ulanen und auch Grenadier (Dragoner und auch Füsilier), was die Welt regieren (erhalten) muß. — 4. Wie mancher deutscher Kamerad muß bleiben in dem Streit, wir Deutsche fragen nichts...

Noten dieses Liedes
Es ist nichts Lust´gers auf der Welt und auch nichts so geschwind als wir Husaren in dem Feld wenn wir in Schlachten sind Wenn´s blitzt und kracht dem Donner gleich wir schießen alles tot wenn`s Blut von unserm Körper fleucht sind wir des Mutes voll Da heißt´s: Husaren insgesamt schlagt die Pistolen an! Ergreift den ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Es gibt nichts Schöneres auf der Welt es kann nichts schöner sein als wenn Soldaten ziehn ins Feld wenn sie beisammen sein Es kommt viel Volk von Frankreich her zu Roß und auch zu Fuß Dragoner und auch Infanterie die Welt regieren muß Wenn`s blitzt, wenn´s kracht, wenn Donner rollt wir schießen rosenrot wenn´s Blut ... Weiterlesen ... ...