Liedergeschichte: Es gibt nichts Schöneres auf der Welt

Parodien, Versionen und Variationen von Es gibt nichts Schöneres auf der Welt


Es ist nichts lustger auf der Welt (Husarenglaube)

Es ist nichts lustger auf der Welt Und auch nichts so geschwind Als wir Husaren in dem Feld Wenn wir beim Schlachten sind Wenns blitzt und kracht dem Donner gleich Wir schießen rosenrot Wenns Blut uns in die Augen läuft Sind wir sternhagelvoll Da heists: Husaren insgemein Schlagt die Pistolen an Greift durch, den Säbel in der Hand Haut durch

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1806


Geturnt mit voller Kraft (Warum wird geturnt?)

Geturnt, geturnt mit voller Kraft im grünen Gotteshaus wie´s unsere treue Ritterschaft geübt im harten Strauß wie sie´s geübt mit Schwert und Speer im lustigen Turnier wir stell´n der Ritter Tatkraft her und darum turnen wir Wenn auch der Schwarm der Spötter lacht dem, was vergangen ist wir lassen sie in ihrer Nacht da uns die Sonne küßt Hoch jauchzen

Turnerlieder | Liederzeit: | 1812


Frisch auf frisch auf mit raschem Flug

Frisch auf, frisch auf mit raschem Flug frei vor dir liegt die Welt wie auch des Feindes List und Trug uns rings umgattert hält Steig, edles Roß, und bäume dich´ dort winkt der Eichenkranz Streich aus, streich aus und trage mich zum lust´gen Schwertertanz Hoch in den Lüften, unbesiegt geht frischer Reitersmut Was unter ihm im Staube liegt engt nicht

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1813


Es ist nichts lust´ger auf der Welt (1843)

Es ist nichts lust´ger auf der Welt und nichts ist so geschwind, als wir Husaren in dem Feld und vor dem Feinde sind Wir schwärmen wie ein Bienenschwarm rings um den Feind herum und wer nicht läuft, daß Gott erbarm´ den hau´n wir blitzschnell um Und steht der Feind auch felsenfest so heißt es: Drauf juchhe Da dringen wir ihm

Soldatenlieder | Liederzeit: | , | 1843


Jetzt fängt das schöne Frühjahr an

Jetzt fängt das schöne Frühjahr an, Und alles fängt zu blühen an Auf grüner Heid und überall. Es wachsen Blümlein auf dem Feld Sie blühen weiß, blau, rot und Gelb, es gibt nichts schöneres auf der Welt Und wenn sich alles lustig macht und ich auch gar nicht schlafen mag geh ich zum Schätzele bei der Nacht Jetzt geh ich

Frühlingslieder | Liederzeit: | | 1856


Es ist nichts Lust´gers auf der Welt (1871)

Es ist nichts Lust´gers auf der Welt und auch nichts so geschwind als wir Husaren in dem Feld wenn wir in Schlachten sind Wenn´s blitzt und kracht dem Donner gleich wir schießen alles tot wenn`s Blut von unserm Körper fleucht sind wir des Mutes voll Da heißt´s: Husaren insgesamt schlagt die Pistolen an! Ergreift den Säbel in die Hand haut

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1871


Es gibt nichts Schöneres auf der Welt (1893)

Es gibt nichts Schöneres auf der Welt es kann nichts schöner sein als wenn Soldaten ziehn ins Feld wenn sie beisammen sein Es kommt viel Volk von Frankreich her zu Roß und auch zu Fuß Dragoner und auch Infanterie die Welt regieren muß Wenn`s blitzt, wenn´s kracht, wenn Donner rollt wir schießen rosenrot wenn´s Blut an unsern Säbel rollt sind

Soldatenlieder | Liederzeit: | | 1893


Es gibt nichts Schönres auf der Welt (Schwaben, um 1900)

Es gibt nichts Schönres auf der Welt es kann nichts schöner sein als wenn Soldaten ziehn ins Feld wenn sie beisammen sein trallera Wenn`s blitzt, wenn´s kracht, wenn Donnerwetter schlägt ei so fürchten wir uns nicht wenn´s Blut von unsren Säbeln spritzt wir weichen keinen Schritt Es kommen so viele von Frankreich daher zu Pferd und auch zu Fuß Dragoner und auch Infanterie

Soldatenlieder | Liederzeit: | | 1900


Es gibt nichts Schönres auf der Welt (Reserve 109)

Es gibt nichts Schönres auf der Welt Und kann nichts stolzer sein Als wie das tapfre Regiment Reserve 109 Der Kaiser rief, das Volk stand auf Gen Feindes Uebermut Wir zogen zum Vogesenwald Als deutschen Landes Hut Wir fochten manchen heissen Tag Am Donon, bei Senones Der Franzmann kriegte Schlag auf Schlag Bis er lief davon Wir jagten die Franzosen

Soldatenlieder | Liederzeit: | | 1914


Es gibt nichts Schönres auf der Welt (1918)

Es gibt nichts Schönres auf der Welt und auch e so geschwind als wie die Franzosen wohl in dem Feld wenn sie in Batallje sind Wenn´s blitzt und kracht und donnert und schlacht So schiessen wir roserot Und wenn´s Blut von unserm Körper fliesst Dann sind wir kuraschevoll Ihr Husaren seid frischgemut, Steckt euere Pistolen ein und nehmet euere Säbel

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1918