Liedergeschichte: Die Lindenwirtin

Zur Geschichte von "Die Lindenwirtin": Parodien, Versionen und Variationen.

„Keinen Tropfen im Becher mehr“ bzw „Die Lindenwirtin“ ist ein Gedicht von Rudolf Baumbach von 1876, dass in der Vertonung von Franz Abt (1878) zu grosser Popularität im Deutschen Kaiserreich gelangte.
Es gibt zahlreiche Nachdichtungen. Noch 1935 wird das Lied in dem Film „Alle Tage ist kein Sonntag“ von einer Feiergesellschaft schunkelnd gesungen.

Keinen Tropfen im Becher mehr
und der Beutel schlaff und leer
lechzend Herz und Zunge
Angetan hat´s mir dein Wein
deiner Äuglein heller Schein
Lindenwirtin, [...] ...


Wieder ist ein Jahr dahin
doch blieb uns der heitre Sinn
wie sich zeigt heut wieder
was inzwischen ist geschehn
werden wir bei Licht besehn


Es steht ein Wirtshaus an der Lahn
da hält ein jeder gern mal an
Frau Wirtin sitzt am Feuer
und jeder, der am Tische sitzt

|


Enn Vergniegen eigner Ahrd
ist doch so ne Rennschteigfahrd
jedes Jahr gemiedlich
emal fängt´s beim Brieschwein an
dan nemal beim Gonnermann
wiestersch äh, so ieblich

|


War einmal ein Turnerknab
wandt sich von der Heimat ab
zog wohl in die Ferne
ging fürbaß im Wanderschritt
nahm auch seine Turnschuh mit
turnte [...] ...

|


Hoch der deutsche Fußballsport
voll blüh er an jedem Ort
wo nur Deutsche wohnen
Er erhöht die Manneskraft
er ist es , der den Frohsinn [...] ...


Es wollte einst wandern ein Spieler so gern
ihn trieb es gar mächtig hinaus in die Fern
sein Sporthemd und Stiefel, die nahm er gleich [...] ...

|


Sag wem sind Frauen gleich
die so hold und anmutreich
Darf ich „Rosen“ sagen?
Nein! Will ungalant nicht sein
da ein jedes Röselein
Dornen pflegt [...] ...

|