Leschinsky von A - Z ..

Es liegt ein Städtchen still und klein verschwiegen still am Niederrhein Dort starb im Kampf für Recht und Brot – ein alter Arbeitsmann den Freiheitstod. Ein Henkersknecht pocht bei ihm an : „Steh auf, steh auf, Spartakusmann, Dein Leben ist dem Tod geweiht. Du wirst erschossen, mach dich bereit.“ Er schaufelt sich sein eigen Grab, ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | Lieder der Maerzrevolution 1920 | Trauerlieder | Liederzeit: , | 1920


Elf Freunde waren wir, die sich verstanden Die sich in schwerer Zeit zusammenfanden Wir hab’n aus eigner Kraft Uns einen Platz geschafft Ein Häuflein tofte Jungs mit ein paar Alten Der lang ersehnte Tag war angebrochen Auf den wir uns gefreut seit vielen Wochen Der Platz wurd‘ eingeweiht Wir standen Seit‘ an Seit Und unsere ... Weiterlesen ... ...

Fußball-Lieder | Liederzeit: | 1920


Es zog ein Rotgardist hinaus für Freiheit und für Recht. Er ließ sein Mütterlein zuhaus zog mutig ins Gefecht. Und als die Stund der Trennung kam er traurig von ihr Abschied nahm sie aber leise zu ihm spricht „Spartakusmann, tu deine Pflicht .“ Das Volk stand auf, die Schlacht begann – die rote Garde wacht ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Lieder der Maerzrevolution 1920 | Liederzeit: | 1920


Wer zettelt immer die Kriege an Es sind doch immer die Gleichen Doch nie war es der Arbeitsmann Es sind immer nur die Reichen Sie gehen über Leichen Wer liefert die Waffen in jedem Staat Ob schwarz, ob weiß oder rot Panzer, Bomben und Stacheldraht Massengräber, blutige Saat Sie verkaufen den Tod Wenn auch das ... Weiterlesen ... ...

Lieder gegen den Krieg | Liederzeit: | 1950