Botz Marter hyri Velti (1522)

Lied auf die Schlacht bei Bicocca in Mailand

Volkslieder » Balladen » Historische Lieder »

Botz Marter hyri Velti

Botz Marter hyri Velti!
du hast viel Lieder macht
Rühmst dich in aller Welti
du habest g’wunnen ein Schlacht
Du lügst als wyt dirs Mul ist
und ist dein eigen Schand
der Graben hat dirs Leben gefrist
keins Landknechts Gwehr noch Hand

Text: Nik. Manuel
Musik: auf die Melodie vom Bruder Veitston
in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 262)

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema:
Liederzeit: (1522)
Schlagwort: |
Region:

Anmerkungen zu "Botz Marter hyri Velti"

Anmerkungen im Liederhort von Böhme: “

Cod. zu St. Gallen Nr. 1225, S. 860 zu Tschudi’s Sammlung gehörig. Überschrift: Antwort eines Schwizers über die Schmählieder der Land Knechten, berührend den Sturm zu Biggogola in Mailand 1522. Text von Nik. Manuel verfasst. Abdruck bei von Liliencron, hist. Volkslieder Nr. 362. —

Die Melodie, am Ende des historischen Textes beigeschrieben, halte ich für eine Variante vom Bruder Veitston. Lag es doch sehr nahe, das der schweizerische Dichter Manuel zu seinem Gegcnliede gerade die Melodie vom Schmähliede der deutschen Landsknechte von 1515 wählte.

Botz ist Verstümmelung von Gotts Marter, der ganze Satz ein Zornesausbruch und Fluch der schweizerischen Soldaten.“

.