Jahrgang 1880-1900 von A - Z


mp3 anhören CD buch

Flex

Walter Flex wurde am 6. Juli 1887 in Eisenach geboren und starb am 16. Oktober 1917 bei Pöide (Peude) auf der estnischen Insel Saaremaa (Ösel). Sein Buch ” Der Wanderer zwischen beiden Welten ” enthielt auch das bekannte, mehrfach vertonte Gedicht “Wildgänse rauschen durch die Nacht”. Das Buch wurde “das erfolgreichste Buch eines deutschen Schriftstellers im Ersten Weltkrieg und eines der sechs erfolgreichsten deutschen Bücher

| | 1887


Fritz Jöde

Der Komponist und Musikpädagoge Fritz Jöde wurde am 2. August 1887 in Hamburg geboren, wo er am 19. Oktober 1970 auch starb. Zunächst war er Volksschullehrer,  vertonte in Liederbüchern wie “Jeder Schuß ein Ruß” oder “Jeder Stoß ein Franzos” Kriegspropaganda, die insbsesondere in Schulen weite Verbreitung fand, aber auch Gedichte von Hermann Löns (1917). Er studierte nach dem ersten Weltkrieg Musik in Leipzig. Zwei Jahre lang leitete er die

| | 1887


Gättke

Walter Gättke wurde am 4. Mai 1896 in Hamburg geboren als Sohn eines Beamten geboren, dort beging er am 10. Januar 1967 Selbstmord . Laut einem Bericht des Hamburger Abendblatts (siehe links) wurde er erst drei Wochen später als vermisst gemeldet. Bekannt wurde er vor allem als Liedermacher der bündischen Jugend nach dem ersten Weltkrieg. . Nach dem Besuch der

| | 1896


Georg Semper

Der niederdeutsche Schriftsteller Georg Semper wurde am 28. September 1880 in Hamburg geboren. Er stirbt am 3. März 1951 in Vancouver, Kanada.

| | 1880


Gneist

Der Komonist Werner Gneist wurde 1898 geboren und starb 1980. Zu seinen bekanntesten Liedern gehören „Es tagt der Sonne Morgenstrahl“ sowie der Geburtstagskanon „Viel Glück und viel Segen“. Von seiner Tochter Christine Flückiger-Gneist gibt es einen Roman über sein Leben „Die Diamantstrasse“. (10. März 1898 in Ulm geboren, gestorben am 19. August 1980 in Kirchheim unter Teck)

| | 1898


Gorch Fock

Gorch (Georg) Fock, eigentlich Johann Wilhelm Kinau, wurde am 22. August 1880 in Finkenwerder geboren und starb am 31. Mai 1916 in der Seeschlacht am Skagerrak. Gorch Fock schrie (auch unter den Pseudonymen Jakob Holst und Giorgio Focco ) schrieb platt- und hochdeutsche Geschichten und Gedichte. Seine kriegsverherrlichenden und nationalistischen Texte wurden im Dritten Reich begeistert gelesen. (Gorch Fock auf Wikipedia)

| | 1880


Grundner

Über Franz Grundner ist nicht mehr bekannt, als daß er offensichtlich 1914-1918 beim ersten bayrischen Landwehrregiment gewesen sein muß und einige Liedtexte darüber auf damals bekannte Melodien geschrieben hat.

| | 1890


Harleß

Hermann Harleß (auch Harless) lebte von 1887 bis 1961. Er war Reformpädagoge und Anhänger der Landschulheimbewegung, er gründete am 13. Oktober 1928 auf der Marquartsteiner Burg ein Landschulheim, abseits “der Hetze der Großstadt sollten dort in einem der schönsten Alpentäler die Jugendlichen zu harmonischen und selbstständigen Persönlichkeiten heranreifen.” (Traunsteiner Tagblatt)

| | | 1887


Harmssen

Gustav Wilhelm Harmssen wurde am 26. März 1890 in Bremen geboren, wo er am 19. Mai 1970 auch starb. Nach einer Kaufmannslehre wurde er zu Beginn des Nationalsozialismus Direktor und 1942 dann Vorstandsmitglied der Bremer Atlas-Werke, die damls wie heute kriegswichtige Elektronik produzierten. Nach Kriegsende wurde er Senator in Bremen, saß 1949 für Bremen im Bundesrat, bis er 1954 Vorstandsvorsitzender der Atlas-Werke wurde. Er ist

| | 1890


Hassenkamp

Der Komponist Leopold Hassenkamp wurde 1881 geboren. Weiteres konnte bisher nicht ermittelt werden

| | 1881