Bremer Stadtmusikanten

Liederlexikon: Gerhard Schnorrenberg

| 1847
mp3 anhören CD buch

mp3 anhören CD buch

Gerhard Schnorrenberg wurde 1847 in Köln geboren wo er 1913 auch starb. Neben Kölner Volksliedern verfasste er auch Libretti für Paul Lincke. Schnorrenberg  war darüber hinaus Autor von Stücken für das Millowitsch-Theater und Übersetzer. Er gilt als Erfinder von Tünnes und Schäl als Duo.


Region:


"Gerhard Schnorrenberg" im Archiv:

Der schönste Namen op der Welt

Der schönste Namen op der Welt Dat eß der Name Schmitz! Dä Schmitze Stamm sich opräch hält, We mer gesinn bis jitz. Ald en der Arch beim Noah wor Ne Schmitz met Krätz em Kopp, Un dovun stammp, da ´ß mallich klor! Der ächte kölsche Stropp! “Dat es dä Schmitzen Hen Dat es dä Schmitzen Hen Dat es dä Schmitzen

Der Kölsche eß e löstig Blot

Der Kölsche eß e löstig Blot Hä pack et Levve rääch Un küümb nit wie ne Schudderhot, Geit im och jet zowääsch Et eß no eimol nit sing Aat, Zo blieve lang bedröv, Hä hät de Saach flöck üvverlaht Un kurageet hä röf: Et hät noch immer, immer immer got gegange Got gegange, got gegange! Et hät noch immer, immer

Mehr zu "Gerhard Schnorrenberg"