Komm mit mir ins Tale

Liebeskummer | | 2009

CD buch


Komm mit mir ins Tale
´s ist heimlich und still
am Bächle ist´s schattig
ist´s duftig und mild
da weiden meine Lämmer
pfeift Starle sein Lied
O herzige Anne
wie han de so lieb

Sieh da drüben ist´s lustig
Ma tanzt, pfeift und singt
Und i bin so traurig
Mei Herz mir zerspringt
Und du kannst de freue
Warst au gern dabei
Will der´s net wehre
Du bist ja no frei


Ade, liebe Anne
Meine Lämmer sind fern
Se blöcket, jetzt gang i
Sieh, die hänt mi gern
Du kannst mi net leide
Sonst gingst du net fort
Muß i di liebe
Und halt dir mein Wort

Text: anonym – aus Schwaben , aus dem Remstal –
Musik: Friedrich Silcher (1789-1860)
u.a. in: Deutsches Lautenlied (1914)


Region:

Medien:

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.