Kennst du den Wald zerschossen und zerzauset (Argonnerwald)

Soldatenlieder | | 1916

Mp3, CDs und Bücher dazu:



CD buch



Kennst du den Wald
zerschossen und zerhauen,
darin kein Vöglein singt
kein Rehlein springt?
Zerschossene Bäume
sehen dich traurig an:
Was tat ich dir
du grauer Kriegersmann?

Kennst du den Graben der meilenweit sich ziehet?
Von  tapfren Kriegern er verteidigt wird.
Kanonen donnern daß es weit erschallt.
Dies Stückchen Erde heißt Argonnerwald.

Kennst du das Haus, in Felsen eingehauen,
Zehn Meter tief und dunkel war es auch.
Ach Kamerad führ mich, führ mich an der Hand
in unsern bombensicheren Unterstand

Kennst du das Feld, wo schwarze Kreuze stehen
Worauf geschrieben steht: Hier ruhn in Gott
für Deutschlands Ehre, Freiheit, Vaterland
die Grenadiere aus dem Preußenland

Text : Verfasser anonym – aus dem ersten Weltkrieg , 1914-1918
Musik: Das Lied geht zurück auf das “Lied vom Rehlein – Im grünen Wald dort wo die Drossel singt
Das Lied findet sich nicht in der 1926 erschienenen Weltkriegs-Liedersammlung .
Eingesandt wurde der Text am 2. Januar von Monika Guddas, die das Lied in Silberbach , Ostpreußen , gelernt hatte. Sie hatte es  aus dem Gedächtnis im Juli 2011 aufgeschrieben in Erinnerung an ihren Bruder Paul Adalbert Guddas der im Mai 1945 als Grenadier starb.

Eine weitere Version stammt aus Bayern. Darin lautet die letzte Strophe:

Kennst du den Friedhof, wo die Kreuze stehn, Kreuze stehn
worauf geschrieben steht; Hier ruht ein tapferer Held, still und stumm
Für Deutschlands Ehre, Freiheit, Vaterland
die Infantristen aus dem Bayerland

Eine weitere Fassung lautet am Ende: “Kennst du den Friedhof da wo die Kreuze stehen /  darauf geschrieben steht: /  / Hier ruhn in Gott für Deutschlands Frieden, für Ehr und Vaterland / die Infanteristen aus dem deutschen Land “

..Mp3, CDs und Bücher dazu: :

CD buch




Region: ,
Medien: