Ich ging wohl durch den grünen Wald

Liebeslieder | | 1928
CD buch




Ich ging wohl durch den grünen Wald
darin fand ich mein Aufenthalt

Da begegnet mir mein schön Herzlieb
„Warun bist du so sehr betrübt?“

„Ich kann ja wohl betrübet sein
du liebst ein anderes Mädelein“

„Lieb ich ein anderes Mädelein
die Schuld, die ist ja selber dein“

„Ist die Schuld ja selber mein
sollst du von heut mein eigen sein“

Er nahm sie bei ihrer schneeweissen Hand
er führt sie wohl durch den Kirchengang

Er führt sie wohl vor den hohen Altar
er verspricht ihr sein´  Lebensjahr

Text und Musik: Verfasser unbekannt –
in Verklingende Weisen – Volkslieder aus Lothringen , Band II , 1928

CD buch





Region:


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.