Bremer Stadtmusikanten

Heilig Vaterland

Heilig Vaterland! In Gefahren
deine Söhne sich um dich scharen.
Von Gefahren umringt, heilig Vaterland
Alle stehen wir Hand in Hand

Bei den Sternen steht, was wir schwören
Der die Sterne lenkt, wird uns hören
Eh der Fremde dir deine Kronen raubt
Deutschland, fallen wir Haupt bei Haupt!

Heilig Vaterland, heb zur Stunde
Kühn dein Angesicht in die Runde
Sieh uns all entbrannt, Sohn bei Söhnen stehn
Du sollst bleiben, Land, wir vergehn

Text: nach Rudolf Alexander Schröder (1914)
Musik: Heinrich Arnold Theodor Spitta (1902-1972) . Die Komposition entstand 1934, der Text von 1914 wurde im Nationalsozialismus aufgewärmt und als Kriegspropaganda für die deutsche Jugend benutzt.
in Die weiße Trommel (1934, dort als „Selig Vaterland“, entnommen aus H. Spitta : Deutsches Bekenntnis , Verlag Peters , Leipzig )

 

 

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Deutschlandlieder | Kriegspropaganda
Liederzeit: , (1934)
Schlagwort: |
Region:


CD-Tipp: Lieder aus dem Ersten Weltkrieg

Preis der Deutschen Schallplattenkritik
Platz 1 Liederbestenliste

Maikäfer Flieg: Verschollene Lieder aus dem Ersten Weltkrieg 1914-1918.  Ausgewählt aus 3000 Liedern, die das Deutsche Volksliedarchiv in Freiburg während des Ersten Weltkriegs gesammelt hat.