Bremer Stadtmusikanten

Grüß Gott du schöner Maien

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Grüß Gott du schöner Maien":

Grüß Gott du schöner Maien

Grüß Gott du schöner Maien
Da bist du wiedrum hier,
Tust jung und alt erfreuen
Mit deiner Blumenzier.
Die lieben Vöglein alle,
Sie singen all so hell,
Frau Nachtigall mit Schalle
Hat die fürnehmste Stell.

Die kalten Wind verstummen
der Himmel ist gar blau,
die lieben Bienlein summen
daher von grüner Au.
O holde Lust im Maien
da alles neu erblüht,
du kannst mich sehr erfreuen
mein Herz und mein Gemüt

Weiß doch ein schönern Maien
so Sommer und Winter blüht
der kann noch mehr erfreuen
mein Herz und mein Gemüt
das ist mit ihrer Augen Schein
mit ihren Rosenwangen
ein artig Mägdelein

Du edle Maienrose
willst du mein eigen sein
ich tausch nicht Königslose
mit meinem Häuselein
Woll Gott sie sagt ein fröhlich Ja
wann ich sie frag an heute
hätt schon den Himmel da

Text: anonym – aus dem 16. Jahrhundert ( auch Grüß Gott dich schöner Maien )
Musik: in den niederländischen Souterliederkens (1540)

„Die Weise zeigt ganz deutliche Verwandtschaft mit dem Liede „Ich stund an einem Morgen heimlich an einem Ort“ , das zu Anfang des 16. Jahrhunderts wohl das beliebteste Lied überhaupt war; jedenfalls findet es sich in allen erhaltenen Liederbüchern. Von den großen Meistern der Zeit wurde es wiederholt mehrstimmig gesetzt, unvergleichlich schön von H. Isaak .“ (Anmerkungen in Der Spielmann )
u.a. in: von Ditfurth “ Fünfzig ungedruckte Balladen und Liebeslieder des 16. Jahrhunderts “ veröffentlicht 1877 — Der Spielmann (1914 , 1947) —

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Grüß Gott du schöner Maien":

Grüß Gott du schöner Maien




Liederthema: Frühlingslieder | Liebeslieder
Liederzeit: (1540)
Schlagwort: | |


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.