Glocke du klingst fröhlich (Glockenlied)

Volkslieder » Geistliche Lieder

Glocke du klingst fröhlich (Glockenlied)

mp3 anhören"Glocke du klingst fröhlich (Glockenlied)" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Glocke du klingst fröhlich
wenn der Hochzeitsreihen zu der Kirche geht
Glocke du klingst heilig
wenn am Sonntagmorgen öd der Acker steht

Glocke du klingst tröstlich
rufest du am Abend, dass es Betzeit sei
Glocke du klingst traurig
rufest du das bittre Scheiden ist vorbei

Sprich wie kannst du klagen
Wie kannst du dich freuen
Bist ein tot Metall
Aber unsre Leiden
aber unsre Freuden
die verstehst du all

Gott hat Wunderbares was wir nicht begreifen
Glock in dich gelegt
Muß das Herz versinkenm du nur kannst ihm helfen
wenn’s der Sturm bewegt

Text: Aloys Wilhelm Schreiber (1816)
Musik: Friedrich Ernst Fesca (1822)

Zuerst in Schreibers „Allemannische Gedichte“, Tübingen, 1817: „Glocke klingsch so fröli“
in Volkstümliche Lieder der Deutschen (1895)

.